DIE LINKE. Wadgassen . Fraktion Die Linke. Wadgassen . DIE LINKE. Fraktion Bürgerinitiative Großgemeinde WadgasseN - DIELINKE.fraktion-buergerinitiative-wadgassen.dE . FBI-wadgassen.de . DIELINKE.FBI-wadgassen.de

 

Archiv des Fraktionsblogs - 2012

 

 

Ergebnisse der letzten gemeinsamen Sitzung von Gemeindeverband und Fraktion

Skatebahn-Projekt soll nochmal im GR thematisiert werden, mehrere Vorschläge vom GV an die Fraktion zur Umsetzung als kleine Anfragen (Straßenschäden, ULs) sowie Anträge. Wiedervorlagen für den GR Heimatmuseum sowie Tafel.

 

 

50 Jahre KEB-Saar; Festakt am 05.12.2012 im Dillinger Dom und der Dillinger Stadthalle

50 Jahre Angebote und Bildung vor Ort, günstig und trotzdem hochwertig, so präsentierte sich die KEB-Saar in der Vergangenheit und so hat sie es auch vor in der Zukunft zu machen. Viel Erfolg! Galerie

 

Kooperationsstand in Saarlouis am 05.12.2012

Galerie

 

Kreismitgliederversammlung auf dem Steinrausch lief harmonisch ab – GV Wadgassen stellt Delegierte und Kreisgeschäftsführer

Am 28. Oktober 2012 fand in der Gaststätte „Zum Bayer“ in Saarlouis-Steinrausch eine Kreismitgliederversammlung des Kreisverbandes DIE LINKE. Saarlouis statt. Neben den Wahlen der Delegierten sowie Ersatzdelegierten für den kommenden Landesparteitag sowie Landesausschuss konnte auch der Kreisvorstand sich an diesem Nachmittag komplettieren. So wurden als Kreisschriftführerin Bianca Schumacher, als neue Beisitzerin Andrea Sticher-Kollmann und als Kreisgeschäftsführer Andreas Neumann gewählt. Als Gäste hatte der Kreisvorsitzende Wolfgang Schumacher das Vergnügen die beiden saarländischen MdBs Yvonne Ploetz und Thomas Lutze begrüßen zu können, die sich später auch aktiv einbrachten. So Thomas Lutze als Wahlleiter und Yvonne Ploetz als Mitglied der Zählkommission. „Erfreulich aus Sicht des Kreises sind gleich zwei Tatsachen. Einmal, dass alle OVs und GVs sich bei den Delegierten sowie im Vorstand wiederfinden. Denn nur durch ein gutes Miteinander bekommen wir etwas bewegt. Zum anderen sind die Wahlen heute sehr harmonisch verlaufen, was deutlich zeigt, dass alle an einem Strang ziehen.“ so das Fazit des Kreisvorsitzenden Schumacher. Zu dieser Aussage passten auch die ad-hoc Pro-Reden, statt der „üblichen Fragen“ von Gerhard Heisel und Wolfgang Schumacher bei der Wahl des neuen Kreisgeschäftsführers. Aus Sicht des noch jungen Gemeindeverbandes Wadgassen, wie auch für die Fraktion, war es auch erfreulich, dass Monika Eisenbarth (GV Vorstand) und Erika Neumann (GV Vorstand, Fraktion) über die Frauenliste sowie Andreas Neumann und Markus Wannenmacher (beide GV Vorstand, Fraktion) über die Gem. Liste als Delegierte für den kommenden Landesparteitag, am 10. November 2012, in Bliesen / St. Wendel, gewählt wurden. Darüber hinaus wurde Erika Neumann über die Frauenliste als einer der vier weiblichen und Andreas Neumann als einer der drei männlichen Delegierten für den Landesausschusses gewählt.

 

1. Interkommunaler Kooperationskongress

Unter dem Motto „Grenzen überwinden, gemeinsam gewinnen“ veranstaltete das saarländische Innenministerium gemeinsam mit dem Saarländischen Städte und Gemeindetag, sowie dem Landkreistag Saarland (LKT) den ersten interkommunalen Kooperationskongress im Haus für Kultur und Sport in Schwalbach-Hülzweiler. „Der Kongress wird Impulse zur Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen den saarländischen Kommunen geben“, so Ministerin Monika Bachmann. Ziel des Kongresses war es, die Entscheider auf kommunaler Ebene noch mehr für das Thema Kooperationen zu begeistern, Möglichkeiten gemeinsamer Betätigungsfelder zu erörtern und aufzuzeigen.
Für die Gemeinderatsfraktion DIE LINKE. Wadgassen waren der Fraktionsvorsitzende Markus Wannenmacher sowie das Fraktionsmitglied Erika Neumann vor Ort gewesen. Das Fazit kann man als gefühlten Mix bezeichnen: interessante, logisch gut nachvollziehbare und positiv zu bewertende Anregungen auf der einen Seite, die Realität - wie man es gerade an den Beispielen des Outlet-Centers und den Ausgleichsflächen sieht - auf der anderen Seite. Da werden doch wohl noch mehr Kongresse dieser Art notwendig sein, bis alle Grenzen GEMEINSAM überwunden werden, zum Vorteil ALLER. „Aber es ist ein richtiger Schritt in die richtige Richtung“ so der Fraktionsvorsitzende Wannenmacher.

 

Komplettierung des Vorstandes des Gemeindeverbandes Wadgassen

Am 25. September 2012 fand im Gasthaus Beck, in Wadgassen/Hostenbach, eine Mitgliedersammlung des Gemeindeverbandes Wadgassen statt. Neben dem öffentlichen, soweit die Datenlage dies zuließ, Bericht was die eigene Recherche inkl. der Antworten von Bäderbetriebe/Verwaltung zu dem recht umfangreichen Fragekatalog erbrachte, stand die Nachwahl von Vorstandsmitgliedern an. Markus Wannenmacher wurde einstimmig als Beisitzer gewählt. Herzlichen Glückwunsch!

 

Kooperationsveranstaltung „Wirtschaftsdemokratie ist möglich!“

Am Samstag, den 20.10.2012, fand im Bahnhofhotel Saarlouis-Roden die Kooperationsveranstaltung „Wirtschaftsdemokratie ist möglich“ statt. Der thematische Dreiteiler stellt, als Kooperationsprojekt zwischen den Rodena ePapers, dem Kreisverband DIE LINKE. Saarlouis und dem Gemeindeverband Wadgassen, die Auftaktseröffnung einer kleinen - aber interessanten – „tagespolitischen Diskursreihe“ dar, in der laut Aussagen der politisch-neutralen Rodena ePapers „Vertreter aller Coleuer zu Wort kommen werden“. Die Grußworte sprachen für die ePapers Andreas Neumann, für den Kreisverband DIE LINKE. Wolfgang Schumacher und für die Gemeinderatsfraktion Wadgassen Erika Neumann. Das umfangreiche Bildmaterial wurde von dem Vorstandsmitglied der ePapers Frau Andrea Zimmer erstellt, die auch die Ausstellung konzeptionisierte. Als weiteren Ehrengast konnte die MdL Dagmar Ensch-Engel begrüßt werden.
Die beiden heimatkundlichen Bereiche, Satire um 1920 sowie mitunterstützte Projekte in Afrika seit 2009, umgesetzt als kleine Bilderausstellung mit ausführlichen Kommentaren, stemmten dabei die Rodena ePapers, wobei es die Wadgasser Gemeinderatsfraktion gefreut hat, dass einige Leihgaben aus den privaten Projektunterstützungen der Fraktionsmitgliedern der letzten Jahre (Kenia und Tansania) zur Komplettierung genutzt worden sind. Mit den Verweisen auf die Münchner- u. Wiener Genossenschaftszeit um die Jahrhundertwende (Satirebereich) sowie die afrikanischen Genossenschaften in Afrika der Gegenwart, wurde der thematische Schluss zum Vortrag gezogen. Im Vortrag selbst ging es diesmal um das Thema „Wirtschaftsdemokratie ist möglich!“ und die Vorstellung der Ausarbeitung, die Dr. Stephan Peter im Auftrag der Rosa Luxemburg Stiftung Saarland ic. Peter Imandt Gesellschaft e.V. erarbeitet hatte: „Neue Wirtschaftsdemokratie im Saarland?“.
Zum Hintergrund: Das Jahr 2012 wurde von der UNO zum „Jahr der Genossenschaften“ erklärt. Zahlreiche Beispiele aus unserem Saarland zeigen verschiedene Ansätze, von Asko bis Halberg Guss oder der Quierschieder Energiegenossenschaft. Erläutert werden Beispiele, die von Belegschaftsbeteiligungen und Belegschaftsinitiativen bis hin zu Genossenschaften reichen. - Dr. Stephan Peter blieb während des Vortrages seiner eingangs festgestellten Maxime, dass das Feld noch viel zu wenig erforscht sei und von Diskussion lebe, treu und so kam es während seiner Ausführungen schon zu Wortmeldungen und Beiträgen aus dem Plenum.
Alle Beteiligten bedanken sich bei den Teilnehmern und vor allem natürlich bei Dr. Stephan Peter für den wirklich gelungenen Vortrag und die lebhaften Diskussionen in wirklich lockerer Runde. Mehr Infos auf www.politik-wechsel-jetzt.de, www.dielinke.fbi-wadgassen.de sowie der Seite des Kooperationspartners: www.rodena.de.

 

Delegiertenvorbesprechung in Wadgassen

Auf Initiative des Kreisvorsitzenden DIE LINKE. Kreisverband Saarlouis Wolfgang Schumacher fand die Delegiertenvorbesprechung zum kommenden Landesausschuss sowie Landesparteitag am Sonntag, den 04.11.2012, im Gasthaus Beck, Wadgassen-Hostenbach statt. Die ursprünglich angesetzten zwei Stunden haben sich durch die diskussionsfreudigen, interessanten Debatten zu den einzelnen Anträgen und Themen nur etwas mehr als verdoppelt gehabt. „Dass die Kreisveranstaltung diesmal in Wadgassen tagte, freute uns natürlich sehr und unterstreicht aus unserer Sicht die harmonische und konstruktive Zusammenarbeit zwischen Fraktion/Gemeindeverband und Kreis der letzten Monate.“ so der Gemeindeverbandsvorsitzende Neumann, der auf dieser Veranstaltung sein Debüt als neuer Kreisgeschäftsführer hatte. Als Gast konnte der Kreisvorsitzende den MdB Thomas Lutze begrüßen. Mehr Infos auf www.politik-wechsel-jetzt.de.

 

Terminhinweis u. Mitfahrgelegenheit - Landesparteitag am 10. November 2012

Die 2. Tagung des 3. Landesparteitages der Partei DIE LINKE. Saar findet am Samstag, den 10. November 2012, in 66606 St.Wendel-Bliesen, Mehrzweckhalle/Freizeitzentrum, Am Dorfplatz, statt. Beginn der Tagung ist 13:00 Uhr.
Wir weisen darauf hin, dass das Angebot der Mitfahrgelegenheit für den Landesparteitag durch die Fraktion grundsätzlich aufrechterhalten bleibt. Da wir aber schon zum Landesauschuss fahren, wäre eine Vakanzzeit von rund 3 Stunden vor Ort zu überbrücken, weshalb wir auf die recht gute Bahnverbindung hinweisen möchten.

 

„Hibakusha: Reise auf die Insel des Glücks“

Die Filmvorführung: „Ein Jahr nach Fukushima“ des Kreisverbandes Merzig DIE LINKE. mit anschl. Diskussionfand am 12.10.2012 im Kulturzentrum Villa Fuchs in Merzig statt. An der Diskussion nahmen u.a. unsere MdL Dagmar Ensch-Engel als umweltpolitische Sprecherin und stellvertretende Landesvorsitzende sowie Ute Schlumpberger als Mitglied des Landesvorstand und BI Sprecherin von „Cattenom non merci“ teil. Der Film selbst arbeitet zwei Wochen der Begegnung mit Menschen, die aus reiner Profitgier, durch Kumpanei von Politik und Atomlobby zu Opfern wurden, ab. Zwei Wochen Gespräche mit Menschen, die sich gegen die Atomkraft wehren und mit Expertinnen und Experten, die kein Blatt vor den Mund nehmen, wenn sie die Ursache und die Schuldigen der Atomkatastrophe benennen.Galerie

 

Bäderbetriebe Wadgassen - kein Handlungsbedarf nach Faktenlage

Die Fraktion bedankt sich an dieser Stelle bei Herrn Bürgermeister Braun und den entsprechenden Stellen innerhalb der Bäderbetriebe/Verwaltung für die schnelle und sehr ausführliche Beantwortung des doch recht umfangreichen Fragenkataloges, den die Fraktion am 08. Oktober 2012 einreichte und der von Algenproblemen bis Personalien reichte. Schon am 09. Oktober 2012 bekam die Fraktion die Antworten - 24 Stunden - das kann man wohl ohne Probleme mit dem Begriff "zeitnahe Reaktion" beschreiben.

Hintergrund war ein offenes Bürgergespräch auf der letzten Sitzung des Vorstandes des Gemeindeverbandes DIE LINKE. Wadgassen. Drei ehemalige Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter der Bädebetriebe sowie eine dort noch tätige Mitarbeiterin brachten zahlreiche Punkte vor, die, würden sie die gegebenen IST-Zustände widerspiegeln, ernsthaft zur Besorgnis Anlaß gäben. Leider können wir auf Grund der Tatsache, dass die meisten Punkte interne Personalangelegenheiten der Bäderbetriebe betreffen, somit ein Vertraulichkeitsverhältnis herrscht, keine öffentlichen Aussagen oder Angaben an dieser Stelle machen. Doch soviel dürfen wir hierzu äußern und diese Aussage dürfte wohl für sich selbst sprechen: wir sehen bei der aktuellen Faktenlage keinerlei Grund und keinerlei Handhabe irgendwelche Anträge im Gemeinderat und/oder in der Gesellschafterversammlung zu stellen, bis sich an selbiger Faktenlage etwas Grundlegendes ändert.

Alle Punkte des Fragenkataloges wurden logisch nachvollziehbar erklärt und die unbewiesen im Raum stehenden Vorwürfe durch Datennennung entkräftet. Dem Gemeindeverband, vertreten durch den Vorstand, haben wir diesselbe Vorgehensweise empfohlen. Hierzu wird es aber noch eine gesonderte Vorstandssitzung geben.

Zwei Ergänzungspunkte:

1) Die Fraktion hat bzgl. der Bäderbetriebe zwei Anfragen gestartet bzgl. PR-Aktionen. Informationen folgen in Kürze.
2) Personalrat in der Gemeindeverwaltung oder besser das Fehlen eines Personalrats nach der eigenen Auflösung. Dieser Punkt wurde im öffentlichen Teil der GV Sitzung ausführlich diskutiert, die Probleme benannt. Auch entsprechende Angebote aus den Reihen der Linken hier - so weit es möglich ist - hilfreich zur Seite zu stehen.

 

Vortrag Matthis W. Birkwald zum Thema Rente am 10.10.2012

Für den MdB Thomas Lutze gab es noch ein besonderes Dankeschön vom Rodena THV für das gemeinsame Ausstellungsprojekt in der Silberherzstraße. Galerie

 

Gemeinsam zu „Cattenom – Bure NEIN DANKE“

Am Samstag, den 13.10.2012, nehmen Fraktion und Gemeindeverband an der Demonstration „Cattenom-Bure Nein DANKE!“ in Metz teil. Beginn ist um 14 Uhr auf dem Platz der Republik. Das Programm besteht aus diversen Aktionen, dem Anti Atom Marsch, Redebeiträge u.a. von Markus Pflüger, Sortons du Nucléaire Moselle. Die Linke. Kreisverband Merzig-Wadern gehört zu den Unterstützern dieser speziellen Aktion gegen Endlagerprojekte wie Bure und Gorleben, dem erneuten Aufruf zur Abschaltung der AKWs. Es wird wieder ein Bustransfer ab Saarbrücken über den BUND Saarland e.V. angeboten. Da wir auch bei dieser Aktion mit eigenen KFZ anreisen, sind noch Plätze frei.

 

Gemeinsam zu „Hibakusha: Reise auf die Insel des Glücks“

Am 12. Oktober 2012 fahren wir mit den Privat-KFZ zur Filmvorführung: „Ein Jahr nach Fukushima“ des Kreisverbandes Merzig DIE LINKE. mit anschl. Diskussion. Beginn ist um 18 Uhr im Kulturzentrum Villa Fuchs. Es sind noch Plätze frei. Wer mitfahren möchte, melde sich bitte bei Fraktion oder GV. An der Diskussion nehmen u.a. unsere MdL Dagmar Ensch-Engel als umweltpolitische Sprecherin und stellvertretende Landesvorsitzende sowie Ute Schlumpberger als Mitglied des Landesvorstand und BI Sprecherin von „Cattenom non merci“ teil. Der Film selbst arbeitet zwei Wochen der Begegnung mit Menschen, die aus reiner Profitgier, durch Kumpanei von Politik und Atomlobby zu Opfern wurden, ab. Zwei Wochen Gespräche mit Menschen, die sich gegen die Atomkraft wehren und mit Expertinnen und Experten, die kein Blatt vor den Mund nehmen, wenn sie die Ursache und die Schuldigen der Atomkatastrophe benennen.

 

Auf dem rechten Auge blind?

Wenn nicht das Thema „Neofaschismus“ an sich die Fraktion alleine dazu bewegt hätte diese Ausstellung sowie den Vortrag von Petra Pau zu besuchen, wäre spätestens die Schändung eines Gedenksteins / Stolpersteins in Völklingen, am 24. August 2012, durch das Aufmalen eines Hakenkreuzes, Grund genug gewesen. Zum Vortrag und zur Ausstellung: Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau auf Einladung von Yvonne Ploetz (MdB) und der Saarbrücker Regionalverbandsfraktion das Saarland und gab im Rahmen der Ausstellung gegen Neofaschismus aktuelle Informationen rund um NSU und sonstige rechte „Tätigkeiten“. Galerie

 

Yvonne Ploetz stellte in Wadgassen den Fraktionsordner vor - Gemeindeverbandsvorstand, Fraktion und Gäste anwesend

Zur gemeinsamen Sitzung des Gemeindeverbandes und der Gemeinderatsfraktion DIE LINKE. Wadgassen, im Gasthaus Beck, Wadgassen-Hostenbach, gab es gleich zweimal hochkarätigen Besuch. Zum einen kam der Kreisvorsitzende Wolfgang Schumacher informierte Vorstand und Fraktion über die aktuelle Ist-Situation des Kreises Saarlouis sowie die mehreren bald anlaufenden Projekte sowie den Planungsstand des „Roten Oktoberfestes“, das in Wadgassen stattfinden wird. Bei mehreren Fragestellungen konnte das Fraktionsmitglied Erika Neumann, in ihrer Rolle als Kreisschatzmeisterin, wesentliche Punkte ausführen. Insgesamt ein gutes Teamwork der Beiden. Zum anderen unsere MdB Yvonne Ploetz, die extra den Weg von Blieskastel nach Wadgassen herüberkam, um über das Projekt des Fraktionsordners zu berichten und unserem Fraktionsvorsitzenden Markus Wannenmacher sein Exemplar zu überreichen. In Kürze: Bei dem „Fraktionsordner“ handelt es sich um eine weit gefächerte Sammlung von Anträgen aus den unterschiedlichen Fraktionen der Linken im Saarland, die einmal eine bessere Vernetzung auf kommunalpolitischer Ebene ermöglichen und zum anderen die Mehrfach-Neu-Erfindung des Rades zu vermeiden helfen soll.

„Die Wadgasser Gemeinderatsfraktion haben zwei Sachen besonders gefreut. Einmal die Tatsache, dass der Fraktionsordner doch zahlreiche unserer Anträge und Anregungen enthält und zum anderen, dass einige der Anträge, die nicht enthalten waren, Yvonnes Begeisterung geweckt haben – so der Familien- und Sozialatlas als kostengünstige Alternative zum mancher Orts eingeführten Pass.“ so der stv. Fraktionsvorsitzende und Gemeindeverbandsvorsitzende Neumann. Bilder von der Sitzung: www.dielinke.fbi-wadgassen.de oder www.dielinke-wadgassen.de. (dlfw)

Galerie

 

Nächste Vorstandsitzung Gemeindeverband sowie Fraktionssitzung - MdB Yvonne Ploetz in Wadgassen

Nachdem MdB Thomas Lutze an der Vorstandssitzung am 08. August 2012 teilnahm und das Bahnprojekt nochmals aus erster Hand erklärte, können wir am 06. September 2012 unsere MdB Yvonne Ploetz begrüßen, sowie verschiedene Mitglieder des Kreisvorstandes. Es geht um die Vorstellung des Fraktionenordners sowie diverser kommunalpolitischer Themen. „Zwei MdBs in zwei Monaten als Gäste, dass gab es so im vorherigen Ortsverband, jetzigen Gemeindeverband Wadgassen noch nie. Es unterstreicht aber die gut funktionierende und gegenseitig unterstützende Arbeit aller Parteiteile im Saarland. Nur, nach zwei MdBs, kann man fast Angst bekommen – das wäre jetzt nur noch durch einen Besuch von Oskar zu toppen.“ so der Gemeindeverbandsvorsitzende Neumann mit einem Augenzwinkern.
Der Vorstand des Gemeindeverbandes würde sich über zahlreichen Besuch von Parteimitgliedern und Gästen am Donnerstag, den 06. September 2012, ab 19:00 Uhr in der Gaststätte Beck in Hostenbach freuen. Mehr Informationen online auf www.dielinke-wadgassen.de.

 

29.08.2012 Wadgasser Rundschau 35/2012, Seite 26

Artikel eingesannt

 

25.08.2012 Sommerfest DIE LINKE. Rehlingen-Siersburg in Oberesch

Galerie andrea+phelan (271 Photos)

 

23.08.2012 Begehung Werbeln abgeschlossen

Nebst Fraktion, auch Gemeindeverband sowie das Gemeinderatsmitglied Wagner.

 

16.08.2012 Begehung Saarstraße, myLand und Sichtung Reste Alte Abtei

Galerie myLand | Galerie Reste Alte Abtei

 

14.08.2012 Sommerfest DIE LINKE. in Burbach!

Galerie andrea und phelan

 

12.08.2012 Antrag Skategelände

Auf Anregung des Gemeindeverbandes DIE LINKE. Wadgassen (einstimmiger Vorstandsbeschluss) wurde die Gemeinderatsfraktion beauftragt einen entsprechenden Antrag an den Gemeinderat zu prüfen und ggf. umsetzen. Beides ist geschehen, der Antrag ging vorab per E-Mail an die Gemeindeverwaltung. Antrag (PDF)

 

Lebenslanges Lernen: Kooperationsexkursion ein voller Erfolg

Der erste Vereinsausflug der Gemeinderatsfraktion DIE LINKE. Wadgassen in Kooperation mit dem Rodena THV in den Europäischen Kulturpark nach Bliesbruck-Reinheim am 12. August 2012 war ein voller Erfolg gewesen und eine interessante Bereicherung des Fraktionsprogramms „Lebenslanges Lernen“ (bislang u.a. Fahrten in die Abtei Tholey, Friedhofsbesuche u.e.m.). Mit Privat-PKWs angereist kostete es - von der Planungszeit abgesehen – weder den Verein noch die Fraktion auch nur 1 Euro. Das freut vor allem die Schatzmeister. Der Eintrittspreis war aber mit moderaten 5 Euro aber auch sehr günstig, gab es dafür auch noch in der Gruppe eine Führung durch den Ausstellungskomplex. Die Ausgrabungsstellen, bestehend aus den Resten einer römischen Villa auf der deutschen und einer gallo-römischen Siedlung auf der französischen Seite, musste man aber schon selbst erkunden, wobei es an allen interessanten Stellen Informationstafeln gab. Hauptattraktion war, bei bestem Wetter, die Vorführung der römischen Legion, Marktstände gab es leider nur wenige. Hinfahrt um 13:30, Ankunft 14:20, Rückfahrt kurz nach 16 Uhr. Summa Summarum ein toller Tag mit Wiederholungsgefahr. Zwei Verbesserungsvorschläge haben wir aber für den Kulturpark: 1) mehr Verkaufsstände und 2) wenn man Schwenker anbietet, sollte man auch welche da haben ;-) Rund 200 Bilder, natürlich auch von der Ausgrabungsstätte und aus dem Austellungsbereich sowie der „römischen Legion“ gibt es auf der Fraktionsseite www.dielinke.fbi-wadgassen.de. Galerie andrea | Galerie phelan

 

12.08.2012 Wieviele Bunker braucht man im Saarland? Eher weniger!

www.dielinke.fbi-wadgassen.de/nobunker/

 

05.08.2012 Sommerfest DIE LINKE. Wallerfangen

Galerie

 

28.07.2012 Alerta, Alerta Antifascista hieß es in Saarlouis

Kurzum: die NPD Kundgebung ging akustisch unter - auch DANK der katholischen Kirche! Wie immer mit dabei unser Kreisvorsitzender Wolfgang Schumacher! Galerie

 

25.07.2012 Wadgasser Rundschau 30/2012

Galerie

 

22.07.2012 CSD 2012 in Saarbrücken

Galerie andy

 

20.07.2012 Baumaßnahmen Saarstraße, Wadgassen Ort

Es geht zügig voran. Hier einige Photos von Markus.

 

20.07.2012 Website: Artikel bis Anfang April 2012 wurden archiviert.

 

16.07.2012 Übergangszeitraum im Energieversorgungsbereich

Erfreulich zu lesen, dass Prof. Dr. Heinz Bierbaum die Sicht der Fraktion so offensichtlich teilt! PM: "4. JULI 2012 Prof. Dr. Heinz Bierbaum - Heinz Bierbaum: Zukunft der Kohlekraftwerke sichern -"DIE LINKE unterstützt die Forderung des Betriebsrates nach einem stärkeren Engagement des Landes an der STEAG, um die Kohlekraftwerke Völklingen-Fenne, Bexbach und Quierschied-Weiher zu sichern“, erklärte der parlamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion im saarländischen Landtag, Heinz Bierbaum. Die Beschäftigten bräuchten eine sichere Zukunft. Deshalb sei eine langfristige Kraftwerksplanung notwendig. DIE LINKE, so Bierbaum, befürworte den Umstieg auf erneuerbare Energien, halte aber auch Kohlekraftwerke für einen Übergangszeitraum für notwendig. Außerdem dürfe die Energiewende nicht auf dem Rücken der Beschäftigten ausgetragen werden."

 

16.07.2012 Gemeindeverband DIE LINKE. Wadgassen ist online

Ab sofort findet man die ersten Informationen rund um den Gemeindeverband Wadgassen auf www.dielinke-wadgassen.de.

 

16.07.2012 Bürgerbüro Saarlouis - Schaufenster aufgepeppt

Eigentlich ging es um die liebe IT, doch in der Pause konnte Phelan nicht stillsitzen und so wurde halt das Schaufenster mal befüllt ;-) Und zum Abschluss gab es dann auch noch lieben Besuch.

 

15.07.2012 Sommerfest des OV Schwalbach

Galerie

 

11.07.2012 Wadgasser Rundschau 28/2012, 19/20, OV u. Fraktion

Galerie

 

09.07.2012 Photo-Nachtrag ;-) Foto von ISDP

 

07.07.2012 Eine Saarfahrt, die ist lustig……

Am 07. Juli 2012 hieß es ab 12:30 Uhr „Leinen los!“ - Oskar Lafontaine und Gregor Gysi hatten in Zusammenarbeit mit dem KV Merzig-Wadern und der Bundestags- und Landtagsfraktion zu einer anderthalbstündigen Fahrt auf dem Fahrgastschiff "Maria Croon" eingeladen. Bei strahlendem Sonnenschein genossen wir die herrliche Landschaft unserer schönen Saar, trafen viele gutgelaunte Genossen, tauschten uns aus und bekamen als besonderes Bonbon von Oskar Lafontaine die Sehenswürdigkeiten am rechten und linken Saarufer erklärt und welche Weine man bevorzugen sollte ;-). Eine insgesamt sehr schöne und gelungene Fahrt, an die wir alle gerne zurückdenken. Galerie

 

06.07.2012 Gregor Gysi an der UdS

Diskussionsveranstaltung mit dem Titel „Wessen Krise, wessen Demokratie? Blockupy. 9er-Gremium. Griechenland.“ am 06. Juli 2012 an der Universität des Saarlandes mit dem Hauptredner Gregor Gysi in der Aula. Galerie

 

03.07.2012 Outlet-Center Wadgassen - es geht weiter!

 

03.07.2012 Kirmes Wadgassen (Ort)

Kaum eine Gelegenheit ist angenehmer um mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort ins Gespräch zu kommen. Für die vielen Anregungen möchten wir uns bedanken.

Galerie

 

29.06.2012 SZ Bericht

Johannes Werres, SZ, 28.06.2012: 'SPD-Ratsmitglied Martin Spieß dagegen: "Ich habe Vertrauen in die Verwaltung. Wenn sie sagt, sie schafft das, dann schafft sie das." Die SPD stimmte denn auch nach kurzer Beratung geschlossen zu.

Auch Erika Neumann (Linke) sprach sich "unbedingt für ein Rausgehen" aus. FDP-Fraktionschef Sebastian Greiber unterstützte den Antrag aus Ausstieg. Man dürfe Gebührenerhöhungen nicht einfach hinnehmen. Die Entscheidung werde sich langfristig positiv für die Bürger auswirken. Fraktionskollege Reiner Behnke dagegen fehlte eine verlässliche kaufmännische Grundlage. "Was wollen wir bezwecken? Was sagen wir den Bürgern?"

Der Rat war sich weitgehend einig, dass es keine "Schwarz-Weiß-Entscheidung" sei. Greiber und Andreas Neumann (Linke): "Das ist eine politische Entscheidung, um gemeindlichen Gestaltungsspielraum und Transparenz zu gewinnen."' - http://bit.ly/KHd8zN

Anm.: CDU stimmte geschlossenen für den Verbleib im EVS, entgegen einem früheren Beschluss.

 

 

29.06.2012 Oskar Lafontaine: Das Saarland hat den Bergleuten viel zu verdanken

Aus Anlass der letzten Schicht im saarländischen Bergbau am 30. Juni, erklärt der Vorsitzende der Linksfraktion im saarländischen Landtag, Oskar Lafontaine: „Der übereilte Ausstieg aus dem saarländischen Bergbau war ein großer Fehler. Die Landesregierung hat bei dieser Entscheidung unverantwortlich gehandelt. Jetzt endet die jahrhundertealte Bergbau-Tradition an der Saar, ohne dass es ein schlüssiges Konzept gibt, wie die heimische Kohle durch andere Energiequellen ersetzt werden soll. Das Industrie- und Energieland Saarland gerät damit ernstlich in Gefahr. Bei diesem Ausstieg ist auch keine soziale und gerechte Lösung für die Beschäftigten gefunden worden. Denn es ist nicht sozialverträglich, wenn durch eine rücksichtslose Politik hunderte Saarbergleute gezwungen werden, in Nordrhein-Westfalen zu arbeiten und Familien auseinandergerissen werden. Die Krokodilstränen derjenigen, die das zu verantworten haben, trösten viele Familien an der Saar, die sich dem Bergbau verbunden fühlen, nicht.“ Mit dem jetzigen Ausstieg aus dem Saar-Bergbau sei die Landesregierung in der Pflicht, verstärkt neue, zukunftssichere Arbeitslätze ins Land zu holen. „Doch diese Regierung hat genauso wenig Ideen, wie neue Industrie- und Dienstleistungsbetriebe angesiedelt werden könnten, wie die Jamaika-Koalition“, so Lafontaine. Er fordert außerdem, das Bergbau-Erbe zu wahren und zu ehren: „Wir dürfen nicht vergessen, dass es die saarländischen Bergleute waren, die mit harter Arbeit und unter schwierigsten Bedingungen dieses Land nach vorne gebracht haben. Und dass es der saarländische Bergbau war, der zeitweise andere Regionen Deutschlands wie die schwäbische Alb über Wasser gehalten hat.“

Galerie Mettenschicht

 

22.06.2012 Karl Liebknecht Haus Berlin

Das Angenehme wurde mit dem Nützlichen verbunden. Pergamon Museum mit Termin und Werbemittelbeschaffung im KLH Berlin. Erfreuliche Gespräche und ein "Sack" voll zur Verteilung im Saarland.

 

21.06.2012 Wadgasser Rundschau, 25/2012, S. 23/24

Galerie

 

20.06.2012 Happy Birthday Phelan

Unserem Fraktionsmitglied auch an dieser Stelle ein Happy Birthday. Viel Zufriedenheit, Gesundheit, Glück und Erfolg in deinem neuen Lebensjahr, Erika und Markus!

 

17.06.2012 Abteifest 2012 – Das Fest für Leib und Seele

Wenn der Orchesterverein Wadgassen zu seinem traditionell am dritten Wochenende im Juni stattfindenden Abteifest lädt, dann folgt man gerne. Auch dieses Jahr wurde für das leibliche Wohl mit allerlei Köstlichkeiten bestens gesorgt und die Musik... tja die war wirklich was für Seele und Herz. Dem Orchesterverein an dieser Stelle ein ad multos annos! Toll, dass wir euch in der Gemeinde haben! Galerie und Video

 

16.06.2012 Fraktionssitzung mit positivem Abschluss

Zahlreiche Themen - an dieser Stelle ein Dankeschön an alle Einreicher - standen auf der Tagesordnung. Nach drei Stunden war sie abgearbeitet, die Anfragen und Anträge fertiggestellt. Der Einsatz der Linkspads! hat sich eindeutig arbeitstechnisch bezahlt gemacht!

 

15.06.2012 50 Jahre vhs der Stadt Saarlouis – super gemacht!

Bild: Karola van der Graaf (Linke, Stadtrat Saarlouis), Andreas Neumann (Gemeinderatsfraktion DIE LINKE. Wadgassen)

Da drückt die Linke doch ganz fest die Daumen für das nächste halbe Jahrhundert! Die Volkshochschule der Stadt Saarlouis feierte am Freitag, den 15. Juni 2012, in der Kaserne VI ihren 50. Geburtstag. Seit ihrer Gründung 1962 hat die vhs Saarlouis viel erlebt, viele Bereiche erschlossen, viele neue Wege geöffnet, ihr Repertoire stets dem Puls der Zeit angepasst. Und war auch, wie unser stv. Fraktionsvorsitzender aus eigener Sicht schildern kann, für viele Wadgasser über lange Dekaden einer der Bildungsstandorte für Bürger aus der Gemeinde. „Wir wünschen der VHS, die aktuell unter der Leitung von Frau Gertrud Jakobs steht, alles nur erdenklich Gute für die nächsten 50 Jahre!“.

Galerie phelan | Galerie andrea | Video

 

10.06.2012 Fraktionsprogramm „Unter Freunden“: Benefizierung des Canisianums Saarlouis

Die profanierte Saarlouiser Canisianums-Kirche wurde am Sonntag, den 10. Juni, um 15 Uhr, durch die Priesterbruderschaft St. Petrus benefiziert (eingeweiht). Es sangen die Männerchöre Hostenbach und Schaffhausen. Eine sehr interessante Erklärung, warum der Priester mit dem Rücken zu den Gläubigen steht, wurde auch geliefert, eigentlich sogar zwei. Zum einen, dass er dieselbe Gebetsrichtung nach Osten hat, wie alle Gläubigen und es käme ja keiner auf die Idee von seinem Bankvorderen zu verlangen, sich zu ihm umzudrehen und zum anderen, dass man ja auch nicht vom Busfahrer erwarten würde, dass er sich während der Fahrt zu seinen Passagieren umdreht. Humor hat der neue Priester also schon mal! Wir wünschen der Priesterbruderschaft und den Gläubigen, dass das Canisianum ihnen auf viele Dekaden hin ein Ort sein möge, wo sie gemeinsam ihrem Glauben folgen können.

Galerie

 

02.06.2012 Bundesparteitag Göttingen - die letzten Photos

Galerie

 

02.06.2012 Bundesparteitag Göttingen

Wir wünschen unserer neuen Doppelspitze, Katja Kipping und Bernd Riexinger, viel Erfolg für die kommende Zeit! Gemeinsam und solidarisch sind wir eine starke Linke! Photos von Birgit Huonker, Andrea Zimmer: Galerie 1 sowie Galerie 2.

 

30.05.2012 Happy Birthday Markus!

Unserem Fraktionsvorsitzenden Markus Wannenmacher viel Zufriedenheit, Gesundheit, Glück und Erfolg in seinem neuen Lebensjahr!

 

27.05.2012 Tag der Offenen Tür des Löschbezirks Schaffhausen

Die Fraktion war personell an der Eröffnung am 26.05.2012 verhindert gewesen und so machte man sich am 27.05.2012 zur nachgerückten Mittagszeit auf, für das Erleben der Festivität natürlich viel zu früh, für Fragen aber optimal. Und so bedanken wir uns bei den Herren Kirsch und Grothe an dieser Stelle ganz herzlich, denn beide haben uns mit viel Geduld die aktuelle Situation in ihrem Löschbezirk und den aktuellen Bedarf erklärt.

Zum Abschluß noch ein allgemeines Dankeschön an die Roten Engel und ihr Engagement! Durch ihre Arbeit fühlen wir uns alle sicherer! Galerie phelan

 

26.05.2012 Orientalischer Markt Burbach

Arabische, afrikanische, deutsche, kurdische, türkische und viele andere Stände in toller Atmosphäre direkt nebeneinander... es war super schön. Geht doch! Auch viele Bekannte aus den saarländischen DITIBs* waren anwesend und sogar aus dem DITIB Köln. Und natürlich war auch der Sprecher des Integrationsbeirates der Stadt Saarlouis, Patrizio Maci, anwesend. Unglaublich, wo man den immer wieder in Aktion erlebt! Weiter so! Wer nun keinen eigenen Koran kaufen konnte, um den religiös-kulturellen Hintergrund unserer Mitbürger besser kennenzulernen, dem sei hier das Subportal koran.rodena.de (von Phelan mitgepflegt) ans Herz gelegt ;-)

* Die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e.V. (türkisch Diyanet İşleri Türk İslam Birliği, abgekürzt DİTİB) ist ein seit dem 5. Juli 1984 beim Amtsgericht Köln eingetragener Verein. Sie untersteht der dauerhaften Leitung, Kontrolle und Aufsicht des staatlichen Präsidiums für Religiöse Angelegenheiten der Türkei in Ankara und damit indirekt dem türkischen Ministerpräsidenten. Die DİTİB arbeitet als bundesweiter Dachverband für die Koordinierung der religiösen, sozialen und kulturellen Tätigkeiten der angeschlossenen türkisch-islamischen Moscheegemeinden.

 

26.05.2012 Saarbrücken - Frauenlauf

Unverhofft kommt oft und so trafen sich DIE LINKE. Gemeinderatsfraktion Wadgassen und DIE LINKE. Stadtratsfraktion Saarbrücken bei einem gehaltvollen Mineralwasser ;-) Naja gut, VertreterINNen der beiden Fraktionen ;-)

 

26.05.2012 Manchmal kann man bei der Reaktionsgeschwindigkeit Angst bekommen :) Oder man ist hocherfreut!

Am 22. Mai 2012 reichten wir via E-Mail bzgl. der Verkehrssituation Wadgassen (Ort) einen Antrag ein, am 24-25. Mai wollten wir das Schriftstück nochmals persönlich vorbeibringen. Am 24. Mai lag uns das Schreiben der Gemeindeverwaltung vom 23. Mai mit konkreten Handlungsankündigungen bereits vor! Wahnsinn!

 

23.05.2012 Differter Saunalandschaft, Tempohemmschwelle

Die Fraktion hat für die nächste Gesellschafterversammlung einige interessante Verbesserungsvorschläge zur Behandlung eingereicht. Für die nächste Gemeinderatssitzung wurde nochmals die Installation einer Fahrbahnschwelle in der Treppenstraße, Wadgassen (Ort) beantragt.

 

Öffentliche Fraktionssitzung - Resümee

Bezüglich den sechs Anträgen in den Ausschüssen konnten wir den jeweiligen Bürgern und Bürgerinnen mitteilen, dass wir lediglich vom Antrag Tante-Emma-Läden nach eingehender und angeregter Diskussion Abstand nehmen mussten. Die angeführten Punkte von anderer Seite waren überzeugend. Erfreulich waren die positive Aufnahme der restlichen fünf Anträge und die nun geplanten Vorgehensweisen. Die Fraktion bekräftigte den Betreibern der kleineren Nahversorgungsläden (der Ausdruck Tante-Emma-Läden impliziert meist ein falsches Bild) gegenüber weiter am "Ball zu bleiben" und alternative Verbesserungslösungen zu suchen.

 

Bundesparteitag in Göttingen

Am ersten Juni-Wochenende treffen sich rund 500 Delegierte zu einem Bundesparteitag in Göttingen, darunter auch 20 Delegierte aus dem Landesverband Saar, so auch das Fraktionsmitglied Erika Neumann. Im Vorfeld des Parteitages ist eine Debatte um den Parteivorsitz entbrannt, die sehr kontrovers geführt wird. An dieser Stelle verlinken wir zwei Aufrufe, die von zahlreichen Parteimitgliedern und Mandatsträger/innen unseres Landesverbandes unterzeichnet wurden.

(1) AUFRUF! Für eine starke LINKE 2013! Für Oskar Lafontaine! www.starke-linke-2013.de/. (2) "Wir sind DIE LINKE. - Aufruf vor dem Bundesparteitag der LINKEN in Göttingen - Der Bundesparteitag findet in einer für DIE LINKE schwierigen Zeit statt. Fünf Jahre nach der Gründung der LINKEN aus ... www.wirsinddielinke.wordpress.com.

 

Wadgasser Rundschau 19/2012

Galerie

 

Fraktionsmitglied nun Bundesdelegierte und Kreisschatzmeisterin! Kreismitgliederversammlung DIE LINKE. Saarlouis

Auf der Kreismitgliederversammlung DIE LINKE. am 06. Mai 2012 wurden als Bundesdelegierte Oskar Lafontaine, Karola van der Graaf sowie unser Fraktionsmitglied Erika Neumann gewählt. Auch die vakanten Positionen des Kreisvorstandes konnten mit der neuen Kreisschatzmeisterin Erika Neumann und der neuen Beisitzerin Karola van der Graaf neu besetzt werden. Als Fraktion beglückwünschen wir unser Mitglied Erika Neumann, die mit rund 92 Prozent gewählt worden ist. Die Stimmung war durchgehend vom Willen um einen von Solidarität geprägten (Neu-)Anfang bestimmt gewesen und so wurden trotz zahlreicher Diskussionen befriedigende Lösungen gefunden. Der Kreisvorsitzende und Ersatz-Bundesdelegierte Wolfgang Schumacher sowie der Versammlungsleiter MdB Thomas Lutze führten souverän durch die einzelnen Tagesordnungspunkte und u.a. von Dirk Scholl wurde ein interessanter Beitrag zur stärkeren Integration von ausländischen Mitbürgern eingebracht und letztlich von der Versammlung angenommen, was wir gerade mit Hinblick auf die Fraktionsaktion „Unter Freunden“ sehr begrüßen! Der Kreisvorsitzende Wolfgang Schumacher wies in einer seiner Reden auch deutlich auf die technischen Umsetzungen - vor allem im World Wide Web sowie dem Internet an sich hin - und bekundete sein Unverständnis bzgl. der medialen Wogen die darum gemacht werden. Viele der Programme, viele der technischen Umsetzungen finden sich seiner Aussage nach auch in der Linkspartei im Einsatz, wobei er einräumte, dass man es wohl versäumt hatte, dies so extrem deutlich nach Außen zu kommunizieren. Angeregt wurde insgesamt noch mehr Transparenz in allen Bereichen.

Galerie

 

 

01. Mai 2012 Kundgebung in Saarbrücken

Ankündigungstext DIE LINKE. Saar: "Heraus zum 1. Mai: Demo und Kundgebung in Saarbrücken. Am 1. Mail findet die traditionelle DGB Saar-Veranstaltung wieder in Saarbrücken statt. 11 Uhr geht es los auf dem Schlossplatz mit einer Demo durch Saarbrücken. Das Ziel ist der Tiblisser Platz am Staatstheater, wo gegen 12 Uhr die Abschlusskundgebung stattfindet. Reden wird u.a. der Verdi-Vorsitzende Brirske. Die AG Betrieb- & Gewerkschaft wird auf dem Festplatz mit einem Infozelt vertreten sein. Kommt vorbei, demonstriert und feiert mit!"

Galerie phelan (167 Photos)

 

Heilig Rock Wallfahrt 2012 - Katholische Kirche und Linke - das passt hervorragend!

Ohne den einleitenden Teil aus Genesis könnte der Text ohne Probleme von unserer Dagmar, Wolfgang oder Ute stammen:

"Gen 2,15: 'Gott der Herr, nahm also den Menschen und setzte ihn in den Garten von Eden, damit er ihn erbaue und hüte.' Die Bewahrung der Schöpfung benötigt Mut und Kraft zur Umkehr. Erneuerbare Energien stellen einen verantwortlichen und maßvollen Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen sicher. Denn Nachhaltigkeit ist die Antwort auf die Überlebensfrage für die Zukunft der Menschheit."

Aus unserer Sicht erfreulich war neben dem Aufgreifen der regenerativen Windenergie im kleinen Rahmen direkt am Dom aber vor allem auch das Gedenken an die KZ-Opfer und natürlich die Lage der LINKEN direkt gegenüber der Porta Nigra.

Galerie DLFW | Galerie phelan

 

Outlet-Center - Baufortschritt, 26.04.2012

Gebäudeentkernung im vollen Gang, nicht historische Baubereiche schon größtenteils abgerissen, V&B-Neubau unglaublicherweise so gut wie fertig.

 

Die Praxisgebühr muss weg! - PM/Aktion DIE LINKE., 25.04.2012

 

Die Praxisgebühr muss weg! Die solidarische Bürgerversicherung muss her!

 

Praxisgebühr ist unsolidarisch und gesundheitsgefährdend

 

Ob arm oder reich: Alle Gesetzlich Versicherten müssen 10 Euro zahlen. Geringverdienende vermeiden deshalb eher den Arztbesuch als Menschen mit höherem Einkommen. Dies führt zur Zwei-Klassen-Medizin. Kranke verschieben trotz Beschwerden den Arztbesuch oder gehen gar nicht zum Arzt. So werden Krankheiten verschleppt. Das belastet die Gesundheit und kann zu hohen Folgekosten für die Kassen führen. Weil die Praxisgebühr alleine von den Kranken bezahlt wird, werden Kranke stärker zur Kasse gebeten als Gesunde. Das ist unsolidarisch.

Geld für die Kranken statt für die Banken!

Die Überschüsse im Gesundheitsfonds müssen den Kranken zu Gute kommen, statt dem Finanzminister zur Rettung der Privatbanken. Die Zeit ist reif und war nie günstiger: Die Praxisgebühr muss endlich abgeschafft werden. Mit unserer solidarischen Bürgerinnen- und Bürgerversicherung würde der Beitragssatz trotz Abschaffung der Praxisgebühr und der
anderen Zuzahlungen auf 10,5 Prozent sinken.

 

Wildpark Differten am 14.04.2012

Mal nachgeschaut wie es Franks Jungtieren so geht und wie die Nutzung des Wildparks aktuell aussieht. Festzustellen bleibt: den Jungtieren geht es bestens und wir trafen Familien teilweise aus Großrosseln. Passt!

Galerie

 

Wadgasser Rundschau 15/2012

Einladung zur öffentlichen Fraktionssitzung am 23. April 2012
Am Montag, den 23. April 2012, ab 18:30 Uhr, findet im Multifunktionsraum, Treppenstraße 13 (csw Neubau), Wadgassen (Ort), die nächste öffentliche Fraktionssitzung statt. Wir würden uns freuen auch dieses Mal wieder Mitglieder der Partei, aber auch interessierte Bürger begrüßen zu dürfen. Tagesordnungspunkte sind u.a. (1) Rückblick auf die Landtagswahl und TWKL, (2) Planung für ein Kennenlerntreffen DIE LINKE. in Wadgassen, (3) Behandlung der aktuellen Themenstränge: „Bahnstreckenreaktivierung“, „Saarstraße“, „L168“. Weitere Themen entnehmen Sie bitte der Fraktionswebsite www.dielinke.fbi-wadgassen.de.

Nun (endlich) wieder Kommunales
Nach den Landeswahlen, in denen die Fraktionsmitglieder der mit drei Personen nun personell wirklich nicht sehr üppig ausgestatteten Fraktion im Gemeinderat, voll eingespannt gewesen ist, wurde mit den Sitzungen am 29. und 30. März 2012 der Wechsel wieder hin zur Arbeit in und für die Gemeinde vollzogen. Die neuesten sechs Anträge für den Gemeinderat sowie zahlreiche Statements finden Sie auf unserer Website www.dielinke.fbi-wadgassen.de. Behandelt sind die Themenstränge der letzten vier öffentlichen Fraktionssitzungen Bahnhof, DSL, L168 sowie L271, Solar und einiges mehr. Sie haben zu einem dieser Anträge/Themenstränge Anregungen? Sie vermissen Themen? Dann setzen Sie sich doch einfach direkt mit uns in Verbindung oder kommen Sie formlos bei einer der nächsten öffentlichen Fraktionssitzungen vorbei. Die Kontaktdaten entnehmen Sie bitte unserer Homepage.

DIE LINKE. und das Web – Kurzinfos
Auch nach dem Landtagswahlkampf wird die, unter starker Einbindung der Gemeinderatsfraktion Wadgassen entwickelte, Internetpräsenz „www.politik-wechsel-jetzt.de“ des Kreisverbandes DIE LINKE. Saarlouis online bleiben; neue Themen gibt es dort reichlich. Zusätzlich erlaubt sich die Gemeinderatsfraktion DIE LINKE. Wadgassen auf die eigene, komplett überarbeitete Website „www.dielinke.fbi-wadgassen.de“ hinzuweisen, in der nun auch die Fraktions-Fan-Page auf facebook eingebunden ist und die mittels Oauth auch die neuesten Fakten und Informationen aus dem Kreis sowie dem Land bereithält.

Fraktionstermin: Gedenkveranstaltung & Aktionstag in Metz
Die Katastrophe von Tschernobyl jährt sich an diesem 26. April zum genau 26. Mal. Die Folgen dieser Katastrophe vom 26. April 1986, genauer im Block 4 des Kernkraftwerks Tschernobyl nahe der ukrainischen Stadt Prypjat, sind bis heute an zahlreichen Fakten feststellbar. Als erstes Ereignis wurde diese Katastrophe auf der internationalen Bewertungsskala für nukleare Ereignisse als katastrophaler Unfall eingeordnet. Von den rund 800.000 eingesetzten Liquidatoren, Menschen erwiesen sich robuster als Roboter, überlebten leider viele ihren Einsatz nicht oder nur mit schwersten gesundheitlichen Schäden. Die Fraktion wird am ersten der beiden Termine, dem traurigen Jahrestag dieser AKW-Katastrophe, am 26. April 2012, ab 19:00 Uhr, auf dem Place d’Armes am Rathaus in Metz teilnehmen. Die Fraktion würde sich freuen, wenn sich, wie bei zahlreichen anderen Veranstaltungen der letzten Monate, auch hier wieder Wadgasser Bürger und Bürgerinnen dazu entschließen könnten, sich zu beteiligen. Wie auch bei den anderen Aktionen bietet die Fraktion gerne wieder Gemeinschaftsfahrten an und bei Meldungen bis spätestens den 24. April 2012 sollte die Koordination von entsprechenden Fahrgemeinschaften gewohnt problemlos möglich sein. Aber auch hier gilt wieder das Prinzip „Platzsicherung durch Anmeldezeitpunkt“. Für den zweiten Termin, mit dem Schwerpunkt des Gedenkens und der Würdigung der Opfer und Liquidatoren, am 27. April 2012, ab 17.00 Uhr, am Colonne de Merten (rue Serpenoise), steht eine Fraktionsbeteiligung aktuell noch nicht fest, da es an diesem Tag ggf. zu einer Terminüberschneidung kommen wird. Für genauere Infos sei an dieser Stelle auf entsprechende, zeitnahe Hinweise auf unserer Fraktionswebsite www.dielinke.fbi-wadgassen.de verwiesen.

 

Traditioneller Ostermarsch in Saarbrücken am 07.04.2012

Galerie

 

04.04.2012 Anträge im Gemeinderat

DSL-Ausbaustufen in der Gemeinde Wadgassen und Situation rund um den Bahnhof Wadgassen (Ort); Sichtschutz und Müllcontainer

 

03.04.2012 Gemeinderatsfraktion DIE LINKE. spricht sich gegen den kulturpolitischen Zentralismus aus! Das Zeitungsmuseums muss bleiben!

Die Glaubwürdigkeit der Landesregierung steht mit der Aussage von Prof. Dr. Meinrad Maria Grewenig aktuell auf dem Prüfstand. Schon häufig wurde geäußert die Attraktivität des Saarlandes für den Tourismus, u.a. auf dem Sektor der Kultur, attraktiver zu gestalten. Offensichtlich meinte man aber mit Land eigentlich nur die Landeshauptstadt. Wie sonst könnte man solch eine Standortverlegung eines in der Gemeinde fest integrierten Zeitungsmuseums überhaupt in Betracht ziehen.

Hier wird ggf. etablierte Kulturlandschaft zerstört um Saarbrücken und die im Saarland letztlich zentralistisch geführte Kulturlandschaft dort um eine neue Attraktion zu bereichern - vielleicht ein neuer fünfter Pavillon in Planung?

Die fadenscheinige und eindeutig vorgeschobene Begründung eines Prof. Dr. Meinrad Maria Grewenig, vielleicht war er bislang auch nur noch nicht vor Ort gewesen (?!?), die Verkehrsanbindung sei ungünstig, spottet jeder Worte. Einerseits wird mit dem Tunnelprojekt in Saarbrücken die Verkehrssituation dort schlicht katastrophal werden, über Jahre hinaus, zum anderen bietet Wadgassen eine direkte Autobahnanbindung sowie die Nähe des Bouser Bahnhofs. Die Fraktion fordert von der Landesregierung ein klares, endgültiges Nein für die Pläne der Standortverlagerung des Zeitungsmuseums und eine Abkehr von einem Kulturentwicklungsplan der den Charme eines zentralistischen, rein auf Saarbrücken ausgelegten, Förderplans aufweist!

 

03.04.2012 Bahnübergang Wadgassen (Ort)

20110802 Antrag Bahnübergang Wadgassen (Ort)

Wahklkampf Landtag 2012

IN: Wadgasser Rundschau


 

03.04.2012 Anträge / Anfragen

Einrichtung eines Gräberfeldes, Hubertushof (Wadgassen Ort), L168 sowie L271, Saarstraße (Wadgassen Ort), Tante-Emma-Läden

 

02.04.2012 Ostermarsch 2012

"Zur Teilnahme am traditionellen Ostermarsch hat auch in diesem Jahr u.a. auch der Landesverband der Saar-Linken aufgerufen. Los geht es am Ostersamstag um 11 Uhr an der Saarbrücker Johanniskirche. Die Abschlusskundgebung ist gegen 12 Uhr auf dem St. Johanner Markt. Reden wird u.a. Markus Pflüger aus Trier. DIE LINKE wird mit einem Infostand vor Ort sein. Interessierte sind herzlich willkommen."

 

02.04.2012 Wadgasser Rundschau

 

27.03.2012 Besichtigung der Baustelle "Cristallerie Wadgassen"

Da Papier wie auch E-Mails gut geeignet sind Fakten zu transportieren, aber die eigene Betrachtung immer noch bessere Ergebnisse erzielt, haben wir am 27. März 2012 die Baumaßnahmen auf dem Gelände der alten Cristallerie persönlich in Augenschein genommen. Einige aktuelle Aufnahmen von der Seitenschiffmauer, insbesondere der Inscripts, finden Sie auf museum.academia-wadegotia.de.

Galerie

 

26.03.2012 Bzgl. Landtagswahl 2012 - Für die Unterstützung, den vielen interessanten Gespräche an den vier Ständen in der Großgemeinde Wadgassen, bedankt sich die Fraktion vor Ort mindestens genau so herzlich, wie für die Stimmabgabe und somit letztlich das Vertrauensvotum in die Landespolitik der Partei DIE LINKE. als solcher, vom 25. März 2012.

„Für die Wadgasser Gemeinderatsfraktion heißt es nun wieder Hinwendung zur Kommunalpolitik in Wadgassen, wobei es uns als Fraktion sehr freuen würde, wenn die vielen neuen Kontakte, gerade zu Wadgasser Bürgern, sich in den nächsten Wochen und Monaten fortsetzen würde.“ so Erika Neumann.

 

26.03.2012 Landtagswahl 2012 - Gratulation den neu gewählten MdLs DIE LINKE. - Die Fraktion gratuliert den folgenden Genossen und Genossinnen zu ihrer Wahl in den saarländischen Landtag und wünscht gutes Gelingen für ihre Arbeit der nächsten Jahren: Bierbaum, Prof. Dr. Heinz: Döring, Pia; Ensch-Engel, Dagmar; Georgi, Ralf; Kugler, Heike; Lafontaine, Oskar; Linsler, Rolf; Schramm, Astrid; Spaniol, Barbara!

Die Ergebnisse - Beckingen: 17,2 , Losheim: 13,2 , Merzig: 14,8, Mettlach: 13,8, Perl: 8,0, Wadern: 13,2, Weiskirchen: 16,2,, Bous: 20,0, Ensdorf: 19,2, Dillingen: 17,4, Lebach: 12,5, Nalbach: 13,5, Rehlingen-Siersburg12,6, Saarlouis: 15,8, Saarwellingen14,8, Schmelz: 16,5, Wallerfangen 21,6, Schwalbach: 15,0, Überherrn: 16,6, Wadgassen: 17,2 - in den Kommunen zeigen, ebenso wie das Landesergebnis DIE LINKE. mit 16,1%, dass DIE LINKE. fester Bestandteil im Saarland geworden ist und das die Landespolitik / die landespolitischen Themen DIE LINKE. eine solide Basis im Saarland findet/finden.

 

25.03.2012 Wahlparty in Saarbrücken

Nach diesem kurzen, aber extrem heftigen Wahlkampf beteiligte sich die Fraktion natürlich auch an der Wahlparty im Festzelt auf dem Tbilisser Platz in Saarbrücken. Neben Klaus Ernst sprach natürlich auch Oskar Lafontaine, das Ergebnis wurde nicht schön, aber auch nicht schlecht geredet. „Für die Wadgasser Gemeinderatsfraktion heißt es nun wieder Hinwendung zur Kommunalpolitik in Wadgassen, wobei es uns als Fraktion sehr freuen würde, wenn die vielen neuen Kontakte, gerade zu Wadgasser Bürgern, sich in den nächsten Wochen und Monaten fortsetzen würde.“ so Erika Neumann.

Galerie

 

"Kneipentour" mit MdL Wolfgang Schumacher uva Genossen in Saarlouis - ein toller Erfolg!

Zigarettenbox, Gummis, Schreiber - nach Altstadt und Kirmes war alles weg gewesen! Und eine 1a Resonanz und wir trotz fortgeschrittener Stunde bester Stimmung!

Galerie

 

Letzte Plakatieraktion am 24.03.2012!!! Auf den Hl. Geist wollten wir nicht ausschließlich verlassen ;-)

 

Galerie andrea/phelan: 24.03.2012 - DIE LINKE. in Saarlouis

Galerie

 

3. Stand in Wadgassen und Finale für den 25.03.2012 - Photos Markus Wannenmacher, andrea/phelan

Galerie

 

23.03.2012 Saarbrücken Abschlusskundgebung mit Oskar Lafontaine, Gregor Gysi und Sahra Wagenknecht!

Galerie phelan (131) | Galerie andrea (133)

 

23.03.2012 In Differten begannen wir heute die letzte Plakatierrunde - Oskar im Hochformat!!!

Galerie

 

22.03.2012 Wadgasser Rundschau 12/2012

 

20.03.2012 Ford Werke Tor 1 - mit Heinz, Wolfgang und vielen anderen in Action!

Weiter geht's!!!

 

17.03.2012 Differter Stand - ein tolles Erlebnis!

Diesmal Stand in Differten, oder wie Markus seine Heimat so liebevoll tituliert Peiklerschhausen. Auch hier topp Stimmung, tolle Resonanz und super nette Gespräche!!!

Galerie

 

16.03.2012 Oskar, Dagmar, Wolfgang und viele, viele andere Genossen und Genossinnen im Brauereihaus in Merzig!

Galerie

 

16.03.3012 Der zweite Wadgasser Stand DIE LINKE. mitten im Dorf

Parteibus, zwei Stände, Wegeaufsteller - natürlich in Rot! - viele Plakate im Hochformat, Wagassen Mitte war am gestrigen Freitag rot ;-) Wir bedanken uns bei der Metzgerei Dollmann, dass wir uns auf ihren Platz stellen durften, einen idealeren Standort hätten wir kaum finden, oder uns wünschen können. Direkt gegenüber der Tankstelle/Ampel, zwischen Gemüsestand und Metzgerei, in der Flucht zur Papeterie. Da kamen natürlich super viel Bürger und Bürgerinnen vorbei. Topp Resonanz, viele Verteilungen, viele Gespräche, es hat einfach alles gepasst. Ein Dankeschön an die Genossen der anderen OVs für den Gegenbesuch.

Galerie

 

15.03.2012 Neuste Anfrage hat als Gegenstand das Portproblem bei DSL und den weiteren geplanten Ausbau. Passend zur neusten Catte-NO-m-Störfalldebatte hat die Fraktion den Vortrag zu regenerativen Energienutzung unter Einbindung von vorhandenen Energiegewinnungsanlagen mit fossilen Brennstoffen an der Saar besucht.

 

15.03.2012 Sehr zeitnahe Reaktion und deutliche Worte zu Schlecker

"Schlecker: Weder for you, noch vor Ort - Heute hat Schlecker eine Liste mit 2000 zu schließenden Filialen veröffentlicht - für etwa 12.000 Mitarbeiterinnen bedeutet dies die Kündigung. Die Bundesregierung schaut tatenlos zu, kritisiert die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Sabine Zimmermann, und fordert die Finanzierung einer Transfergesellschaft zur Rettung von Arbeitsplätzen. Die Schlecker-Frauen brauchen eine Zukunftsperspektive. Die Politik ist in der Pflicht und DIE LINKE zeigt, wo Handlungsbedarf besteht."

Dieser Forderung kann sich die Gemeinderatsfraktion nur anschließen.

 

15.03.2012 Wadgasser Rundschau 11/2012

 

15.03.2012 Werbematerial für Busaktion morgen und Standbetrieb am Samstag auf der Landesgeschäftsstelle abgeholt! Weiter geht's!

 

15.03.2012 Fraktionsaktion "Solidarität = DIE LINKE."! Diesmal Stand in Lebach!

Galerie

 

14.03.2012 Stand DIE LINKE. in Wadgassen (Ort)

Der Premierenstand der Wadgasser Gemeinderatsfraktion, als Vertretung der Partei DIE LINKE. in Wadgassen, war schon etwas Besonderes. Der Aufbau begann um 05:30 Uhr und das sämtliches Material - und wir hatten uns wirklich gut eingedeckt gehabt - war gegen 07:30 Uhr komplett verteilt. Selbst die Verteilschokolade und der Kaffee - nichts war mehr dargewesen! Und die Resonanz war super gewesen!!! Wir bedanken uns an dieser Stelle mal ganz ausdrücklich für all die positiven Reaktionen, das angenehme Lächeln, was ja bei der Uhrzeit nicht unbedingt zwingend vorausgesetzt werden muss^^, die vielen tollen Gespräche am Stand selbst. Es hat den beiden Fraktionsmitgliedern am Stand einfach nur wahnsinnig viel Spaß gemacht. Und Erika und Ute kamen auch kurz vorbei, was uns natürlich freute. Weiter geht's!

Galerie

 

14.03.2012 Schlecker Hostenbach vor dem Aus

Akuteller Stand der Dinge: Wie man der aktuellen Liste des Schlecker-Insolvenzverwalters entnehmen kann ist für die Schlecker-Filiale in Hostenbach (Grubenstraße) das Aus so gut wie sicher, hingegen die Filiale in Wadgassen (Ort) gesichert scheint.

 

12.03.2012 Oskar im Bergmannsheim Ensdorf

Galerie

 

 

11.03.2012 "We love Tante Emma"

Gerade die kleinen Geschäfte in den Orten haben es nicht leicht. Immer mehr Supermärkte, mit ihren Preisschlachten, machen ihnen das Leben schwer. Außer mit gutem Beispiel vorangzugehen und verstärkt auch bei den kleinen Läden einzukaufen, auf deren Situation hinzuweisen, können wir natürlich auch nicht - zumindest nicht als Gemeinderatsfraktion. Bzgl. Ladenöffnungszeiten uvm. kann die Partei natürlich als solches auf anderen Ebenen weitaus mehr erreichen.

Für uns als Gemeinderatsfraktion hat sich aber bei dem geplanten Lifestyle FOC Cristallerie in Wadgassen natürlich - neben anderen - vor allem die Frage gestellt, ob es durch dieses Outlet-Center, den vorhanden "Tante Emma"-Läden nicht noch schwerer gemacht wird. 18.000 m² Fläche der ersten Informationen hörten sich gewaltig an.

Doch schon damals viel auf, dass davon rund 10.000 m² für Villeroy&Boch vorgesehen waren. 60 weitere Shops und gastronomische Betriebe auf 8.000 m², mittlerweile ja auch wieder reduziert, bei den angedachten und publizierten Ausrichtungen schienen und scheinen auch keine akute Gefahrt zu sein. Letztlich wird hier auch die Attraktivität von Wadgassen gestärkt werden.

Was auf gar keinen Fall geschehen darf und da ist die Schlecker-Insolvenz ein schlimmes Zeichen, dass die Nahversorgung für die weniger mobilen Mitbürger vor Ort wegfällt. Dafür haben und dafür werden wir uns einsetzen.

 

11.03.2012 Catte-NO-m NO MERCI!!!

Ute Schlumpberger, Organisatorin des Aktionstages gegen Cattenom am Jahrestag von Fukushima in Schengen, Dagmar Ensch-Engel als „Umweltpolitische Sprecherin DIE LINKE.“ und viele andere Menschen kamen am Jahrestag der Fukushima-Katastrophe, dem 11. März 2012, nach Schengen und protestierten dort gegen den den Betrieb des französischen AKW Cattenom. Gezählt wurden durch die Veranstalter fast 700 Personen, die sich an diesem Sonntag dort einfanden und ihren Protest gegen diese stete Gefährdung „gerade über die Grenze“ kundtaten. Die Wadgasser Gemeinderatsfraktion war durch Erika und Andreas Neumann vor Ort als Gäste vertreten gewesen, für den Kreisvorstand Saarlouis waren MdL und Kreisvorsitzender Wolfgang Schumacher sowie der Kreisinternetbeauftragte Dirk Biefeld dort. Besondere Aufmerksamkeit fand die Ankunft von Oskar Lafontaine und Sahra Wagenknecht, wobei natürlich vor allem die Rede Oskar Lafontaines begeistert aufgenommen wurde.

„Wer die Ironie des Lebens liebt, den dürfte nicht verwundern, dass in den Abendstunden ein weiterer Störfall im Reaktorblock 2 in Cattenom gemeldet worden ist…“ so Erika Neumann.

Galerie phelan (210) | Galerie andrea (179) | Video

 

11.03.2012 Fraktion gratuliert den Lebacher Genossen

Die Fraktion hatte es sehr gefreut, von Armin Jung, den sie vom Ständebetrieb in den letzten Wochen her persönlich kennen lernte, am 11. März 2012 nach Lebach eingeladen worden zu sein. An diesem Tag wurde dort ein Sprecherrat, nun bestehend aus den Genossen Hans-Peter Bastuck, Armin Jung und Agirman Hamo, gewählt. Ziel ist letztlich die Gründung des Lebacher Stadtverbands in naher Zukunft.

Die Wahlen des Sprecherrates wurden durch den MdL und Kreisvorsitzenden DIE LINKE. Wolfgang Schumacher kompetent durchgeführt. Als weiteres Kreisvorstandsmitglied war der Kreisinternetbeauftragte Dirk Biefeld vor Ort gewesen, für die Wadgasser Linke waren als Gäste die Fraktionsmitglieder Erika und Andreas Neumann anwesend. „Wir freuen uns, dass der Sprecherrat seine Zusage machte, die Wadgasser Stände unterstützen zu kommen und wünschen den Genossen viel Erfolg für die ihre weitere Arbeit in Lebach und drücken ganz fest die Daumen, dass diese genauso erfolgreich und harmonisch verläuft, wie es die beiden Standaktionen gewesen sind.“ so Erika Neumann.

Galerie

 

DIE LINKE. Aktion März 2012 - "Das totale Rauchverbot kann für Ihre Eckkneipe tödlich sein". Für zwei Fraktionsmitglieder, die zu den Gründungsmitgliedern der LAG Rauch- und Tabakkultur (Ziele u.a.: Suchtprävention, Rauchreduktion, Aufklärung, aber letztlich auch mehr Selbstbestimmungsrecht) zählen, ist es eine sehr erfreuliche Angelegenheit, dass sich die Partei nun letztlich ihrer schon seit 2009 bestehenden Meinung so eindeutig "anschließt".

 

Info rund um die Großgemeinde Wadgassen: Gemeinde kauft Strom- und Gasnetz

Besser und billiger kann’s die Gemeinde. Sagt Wadgassens Bürgermeister Harald Braun und steigt aus dem Entsorgungsverband EVS* aus. Vorher kaufte er das Stromnetz. Und das Gasnetz. Über die Gründe und ersten Erfahrungen sprach SZ-Redakteur Johannes Werres mit Braun. (Veröffentlicht am 08.03.2012)

Herr Braun, die Gemeinde Wadgassen wird aus dem Entsorgungsverband EVS aussteigen und die Müllabfuhr selbst in die Hand nehmen. Warum? - Braun: Wir werden zum 1. Januar 2013 aussteigen. Allerdings müssen wir bis zum 30. Juni 2015 die Verträge des EVS übernehmen: die Müllgefäße, den Abfuhrunternehmer – erst danach könnte sich auch für die Bürger hinsichtlich der Gebührenhöhe etwas verändern. Ich denke, wir sind als Gemeinde einfach näher dran und können die Tourenplanung besser optimieren. Das ist wichtig für die so genannten Grenzkosten. Seit der Umstellung des EVS auf das neue Abrechnungssystem nach Mengen sind die nämlich kaum kalkulierbar. Das hat auch der Gemeinderat so gesehen. Gemeinkosten lassen sich dagegen einsparen über Arbeitsleistung durch die Gemeindeverwaltung. Dies gilt schon jetzt für die kürzlich erst erworbenen Energienetze von Strom und Gas. Dies entlastet aber auch die Kosten der Gemeindeverwaltung.

Das örtliche Stromnetz haben Sie schon vor längerer Zeit übernommen? - Braun: Wir haben zum 1. Juli 2010 das Stromnetz übernommen. Eine echte Herausforderung, aber die richtige Entscheidung. Mehr als die Verzinsung des Eigenkapitals lässt sich da natürlich auch nicht verdienen, denn das Netzentgelt ist reguliert. Dennoch sehe ich strategische Synergien. Auf lange Sicht werden die Investitionskosten minimiert, da der Straßenausbau nur dann ausgeführt wird, wenn alle Leitungen erneuert werden müssen.

Wadgassen als Stromproduzent? - Braun: Nein. Aber eine strategische Perspektive! Wir üben schon mal mit Kraft-Wärme-Kopplung an der Bisttalhalle, im Hallen- und Parkbad sind wir in der Planung.

Was bedeutete die Übernahme des Stromnetzes? - Braun: Mehrarbeit, mehr Wertschöpfung, aber auch Einsparungen. Zum ... den kompletten, wirklich informativen Artikel des SZ-Reporters Johannes Werres finden Sie online hier!

* Antrag u.a. DIE LINKE. Fraktion Gemeinderat Wadgassen!!!

 

10.03.2012 So unterstützen wir uns gegenseitig! Solidarität = DIE LINKE.! Saarlouis DIE LINKE.

Galerie

 

10.03.2012 So unterstützen wir uns gegenseitig! Solidarität = DIE LINKE.! Saarwellingen DIE LINKE.

Galerie

 

08.03.2012 Plakate Autobahnaus-/auffahrt, Hostenbach, Schaffhausen

Galerie

 

08.03.2012 Oskar in Burbach

Galerie

 

08.03.2012 Zusammen mit dem OV Schwalbach am Weltfrauentag!

Galerie

 

08.03.2012 Wadgasser Runschau 10/2012

 

06.03.2012 Plakatierakton Wadgassen (Ort)

Wadgasser Kreisel und Wartestellen am Ortseingang - Gott sei Dank gibt's da regelmäßig Staus!

Galerie

 

06.03.2012 Briefwahlaktion

Heute mit Wolfgang Schumacher, Dirk Biefeld und einem super sympathischen Genossen - tja ich und mein Namensgedächnis # failed - bei der Briefwahlaktion in Dillingen! Super Resonanz, viele Fragen, lebhafte Diskussion. Besonders gut kam dann zum Abschluss jeweils unser Präsent - die Tafel Schokolade, bedruckt mit Infos zur Briefwahl und der Hotline-Nummer. In einem Punkt hat MdL und Kreisvorsitzender Wolfgang Schumacher aber vollkommen Recht. Das schnelle von Tür zu Tür, Mensch zu Mensch, hat entscheidende Nachteile, da die lebhaften Diskussionen bei einer solchen Aktion viel zu kurz kommen. Die nächste TWKL Sitzung wird wohl andere Ansätze präferieren. Denn die Stärke der Linkspartei ist die Nähe zu den Mitbürgern - und Hand aufs Herz - darauf wollen wir definitiv nicht verzichten!

 

05.03.2012 Wadgasser dekoriert Bürgerbüro in Saarlouis ;-)

Nur Plakate abholen war natürlich nicht genug und die Chance für diesen Standort einfach zu genial.

 

04.02.2012 Gemeinsam zu CATTE-NO-M

Die Gemeinderatsfraktion Wadgassen wird sich am Sonntag, den 11. März 2012, ab 13:00 Uhr an der Veranstaltung „Tschernobyl – Fukushima – CatteNOm“ in Schengen beteiligen, die wieder gegenüber dem Centre Européen mit Demo, Menschenkette, Musik und Aktionen stattfinden wird – am Jahrestag der Katastrophe in Fukushima. Wie auch bei den anderen Aktionen bietet die Fraktion gerne wieder Gemeinschaftsfahrten an und bei Meldungen bis spätestens den 9. März 2012 sollte die Koordination von entsprechenden Fahrgemeinschaften gewohnt problemlos möglich sein. Aber auch hier gilt wieder das Prinzip „Platzsicherung durch Anmeldezeitpunkt“.

 

04.03.2012 Sonderformat nun auch in Wadgassen ;-)

 

03.03.2012 Fraktion beim Plakatieren in Wadgassen, Werbeln und Differten

Galerie

Gemeinderatsfraktion hat heute die ersten Gemeindeteile plakatiert. An dieser Stelle einfach mal ein riesen Dankeschön für alle die positive Resonanz und interessanten Gespräche der letzten Tage und Wochen! Ach ja - und Spaß hatten unsere Plakatierer ohne Ende ;-)

 

03.03.2012 Fraktion beim Wahlkampf in Saarlouis

Galerie

 

03.03.2012 Picobello in Wadgassen, aber auf eigene Kappe! / Update!

Picobello in Wadgassen ohne EVS-Beteiligung. Auf Antrag Linksfraktion im Gemeinderat steigt Wadgassen 2013 aus dem EVS aus. Diese sinnvolle Aktion des Saubermachens, zeitlich vor den Brutzeiten, wollen wir aber beibehalten. Entsorgung geschieht auf Fraktionskosten nächste Woche. Insgesamt 6 Säcke und diverse Kleinigkeiten aus dem Naturschutzgebiet entnommen! Update: Es sind letztlich 11 Säcke geworden...

„Ich würde mal gern die Gesichter einiger Müllentsorger sehen, wenn wir deren Vorgarten so zumüllen würden, wie sie es mit einem Naturschutzgebiet gemacht haben“, so das Statement des Fraktionsvorsitzenden Markus Wannenmacher nach der Aktion.

 

02.03.2012 Plakate und Stände

Die Sonderformat-Plakate hängen ab dem 03.03.2012 - nach Picobello - und es wird zwei Stände geben: einmal Differten, einmal Wadgassen.

 

02.03.2012 DIE LINKE. Wadgassen und Hülzweiler - Ehrensache, dass sich Genossen gegenseitig unterstützen!

Galerie

 

02.03.2012 JugendArm?Mut! in Saarbrücken

Pressemeldung der Aktion im Vorfeld: 'Aktion: Jugendliche reißen „Haus der Probleme“ ein, Saarbrücken, Europa-Galerie, 13 Uhr. Die Probleme der saarländischen Jugendlichen sind vielfältig: Sie reichen von der Leiharbeit über prekäre Beschäftigungsverhältnisse bis hin zur Jugendarbeitslosigkeit, Jugendarmut oder gar Obdachlosigkeit. Im aktuellen Wahlkampf nehmen diese Themen vielfach allerdings nur einen sehr untergeordneten Stellenwert ein. Symbolisch für die geschilderten Probleme baut die Kampagne „Jugend.Arm?Mut!“ gemeinsam mit der saarländischen Linksjugend am Freitag, dem 2. März vor der Europagalerie Saarbrücken ein Kartonhaus auf, dessen Papp-Bausteine mit den drängendsten Schwierigkeiten der Jugend beschriftet sind. Dieses „Haus der Probleme“ werden ein gutes Dutzend real betroffener, junger Menschen aus Saarbrücken einrennen und damit kurz nach der Errichtung zerstören. „Wir müssen die Gedanken und Bedürfnisse der Jugendlichen nicht nur wahrnehmen, sondern vor allem auch alte Denkgebäude einreißen, dabei Widerstände überwinden und die Jugendlichen stärker an politischen Prozessen beteiligen“, sagt Initiatorin Yvonne Ploetz von der Partei DIE LINKE über die Symbolkraft der Aktion.'

Galerie andrea | Video

 

02.03.2012 Kurzvorstellung, Aktionshinweis! und ein Zitat von Ewa

"Eintrittspreise in öffentliche Einrichtungen müssen für alle bezahlbar sein z.B. in Schwimmbäder , oft das einzige Freizeitvergnügen sozialschwacher Familien, das für Kinder zur sehr guten Entwicklung der motorischen Fähigkeiten beiträgt" - Recht hast Du, Ewa! Das ist LINKE Sicht!

Ewa Tröger - geboren am 12.12.1950 in Kozle in Oberschlesien (Polen), 1958 in die DDR übergesiedelt. Abitur an der Spezialschule für Chemie in Merseburg, Abschluss als Diplomingenieurin an der Technischen Hochschule für Chemie in Merseburg. Verheiratet, drei Kinder (Rechtsanwältin, Professorin an einer englischen Uni, Arzt ), drei Enkel. Politische Laufbahn: 1990 - 2000 Mitglied des Kreistages und des Stadtrates der PDS-Fraktion,- Fraktionsvorsitzende, seit 2009 Gemeinderatsmitglied Mettlach, jetzt OV-Vorsitzende in Mettlach und Kreisschatzmeisterin in Merzig-Wadern der Partei DIE LINKE.. Politische Schwerpunkte: Kommunalpolitik, Kinder- und Jugendpolitik, Sozialrecht: Hilfe zur Selbsthilfe bei Widersprüchen von Hartz IV-Empfängern. In meiner Freizeit: Reisen, Garten, lesen, schwimmen, Ski-Abfahrt.

Meine politischen Ziele
- in der Kommunalpolitik: Ich werde um eine solide Finanzausstattung der Kommunen und für Direkte Demokratie kämpfen, um soziale und demokratische Teilhabe wirksam umzusetzen. Eintrittspreise in öffentliche Einrichtungen müssen für alle bezahlbar sein z.B. in Schwimmbäder, oft das einzige Freizeitvergnügen sozialschwacher Familien, das für Kinder zur sehr guten Entwicklung der motorischen Fähigkeiten beiträgt.

- in der Kinder- und Jugendpolitik: Hilfebedürftige Kinder- und Jugendliche brauchen die volle Unterstützung des Landes. Sie müssen Teilhaben am gesellschaftlichen Leben unabhängig vom Geldbeutel der Eltern.

- Hartz IV - Soziale Gerechtigkeit – Menschenwürde: ALG II-Bescheide prüfen, verstehen und Widerspruch anmelden Gegen das Verfügen der Jobcenter den massenweise Umzug in „angemessene“, d. h. den sozialstaatlichen Kostensenkungsbedürfnissen entsprechende preiswertere Wohnunterkünfte zu veranlassen, kämpfen.

 

02.03.2012 Neue Website für unseren Kreisvorsitzenden

Als kleines Präsent gab es für MdL u. Kreisvorsitzenden Wolfgang Schumacher eine durch Phelan programmierte Seite mit "Data exchange module over Oauth" (Was das genau bedeutet, will er uns noch mitteilen ;-) und angeschlossener Facebook-Fanpage auf der TWKL-Sitzung am 01.03.2012 . Die dazu passende Domain www.wolfgangschumacher.de steuerte der Kreisinternetbeauftragte Dirk Biefeld bei.

"Das Rumproggen mit Dirk zeigt eine Sache ganz deutlich - nur wegen Social Net Using, Programmierung, Web 2.0 braucht man keine Piraten. Nur hängen wir Linken diese alltäglichen, "normalen" Dinge nicht so enorm an die große Glocke... das sind doch Standards für uns! Ein weiteres gutes Beispiel ist doch an dieser Stelle Roger - unser Mr. Twitter, dem haben sie doch 100%tig einen TweetChip in die Finger eingebaut^^ oder Dagmar und Wolfgang mit ihren iPads, da daddeln die doch ganz natürlich drauf. Termine nachschlagen, kurzen Post auf ihre Seiten, Wahleprognosen abfragen, dazwischen E-Mail usw. usw." so Phelan.

 

02.03.2012 Wadgasser Rundschau 9/2012

 

01.03.2012 Tolle Plakatwand am Eingang Wadgassen

 

01.03.2012 Fraktion bei den Genossen in Lebach

Galerie

 

27.02.2012 DIE LINKE. - das bist auch DU!

 

25.02.2012 Rede von Oskar Lafontain auf der STOPP-ACTA-DEMO

youtube Video

 

25.02.2012 Nachtrag zur Wahlkampftour

Die inoffizielle Wahlkampftasche morgens und abends. Die anschließende Verteilung in Wadgassen (Ort), an der Wolfgang Schumacher leider nicht mehr teilnehmen konnte, Zusage zum Standbesuch haben wir aber schon, zeitigte endgültige Leerungserscheinungen in der Tasche ;-) Gut so! Ob bei den Geschäften oder Passanten, sie kamen gut an! Schauen wir mal, wie es in den anderen Gemeindeteilen sein wird. Wir sind aber nach den gestrigen Erlebnissen bester Hoffung!

 

 

- - -

 

SPECIAL: FRAKTION AUF WAHLKAMPFTOUR MIT MDL WOLFGANG SCHUMACHER, 4 STÄNDE AN EINEM TAG

 

25.02.2012 Wahlkampftour mit MdL Wolfgang Schumacher - Fazit

Es war eine stressige Tour gewesen, aktiv eingebracht haben wir uns überall, Dank unserem Super Mario (Bender) in der Landesgeschäftsstelle Saarbrücken und seinem Füllhorn an Wahlkampfmitteln für Wadgassen konnten wir so manchem OV vor Ort mit Dingen aushelfen und es waren zwei Dinge extrem schön gewesen: einmal die Genossen und Genossinnen zu treffen, zu sehen, wie sie mit Feuer und Flamme trotz des schlechten Wetters bei der Sache sind und zum anderen die durchweg positive Resonanz der Bürger und Bürgerinnen vor Ort auf die DIE LINKE. zu erleben. 25. März komm ruhig - wir sind bester Hoffnung! DIE LINKE. on tour! DIE LINKE. bewegt! DIE LINKE. ist vor ORT!

 

25.02.2012 Wahlkampftour mit MdL Wolfgang Schumacher - Saarlouis

Den Abschluss dieses Wahlkampftour-Tages bildete der Stand der Genossen und Genossinnen aus und in Saarlouis - genauer dem großen Markt. Hoch motiviert, bestens ausgerüstet - was soll man mehr sagen. Alle waren mit viel, viel Lust bei der Sache, und die Resonanz auf DIE LINKE. ließ die Stimmung wirklich heiter werden - mit Ansteckungsgefahr! DIE LINKE. Saarlouis - weiter geht's!

Galerie

 

25.02.2012 Wahlkampftour mit MdL Wolfgang Schumacher - Ensdorf

Nach Pachten durfte natürlich Ensdorf nicht fehlen! Denn auch dort hatten die Genossen und Genossinnen einen Stand aufgebaut. Für den leckeren Kaffee sagen wir nochmals Danke! Der kam zur rechten Zeit (a/)im LINKEN Ort!^^

Galerie

 

25.02.2012 Wahlkampftour mit MdL Wolfgang Schumacher - Pachten

Weiter ging es mit MdL Schumachacher nach Dillingen-Pachten. Auch dort hieß es Wahlkampfmittel zusammenstellen und ab damit zu den Bürgern und Bürgerinnen. Positive Resonanz bei JEDER Verteilung! Super! Leckerer Kaffe bot bei dem Wetter für die Genossen und Genossinnen vor Ort sowie die interessierten Bürger und Bürgerinnen einen wärmenden Anlaufpunkt - stilecht aus linken Trinkbechern. Die hat Wadgassen noch nicht, dafür konnten wir den Pachtener Genossen mit Taschentüchern aushelfen.

Galerie

 

25.02.2012 Wahlkampftour mit MdL Wolfgang Schumacher - Beginn Dillingen/Odilienplatz

Gegenseitige Unterstützung zwischen den OVs - Ehrensache. Und so hiess es auch für uns Wadgasser morgens - Wahlkampftasche gepackt und los geht's. Treffen mit MdL Wolfgang Schumacher und den Dillinger Genossen am Odilienplatz in Dillingen. Nieselregen - wen interessiert es. Einige sehr schöne Erlebnisse beim Verteilen der Wahlkampfmittel (Stifte/Tempos/Flyer/Süßes), das Schönste bei drei netten Damen "Oh da Oskar... den hat mein Mann früher schön gewählt, leider ist er vor 10 Jahren verstorben, aber wenn er leben würde, würde er mir heut noch immer sagen: wähl Du den Oskar. Nur ja nicht die FDP. Das Foto von meinem Mann mit Oskar habe ich heute immer noch... ".

Galerie

- - -

 

24.02.2012 Wahlkampfstand in Schwalbach

Zu Besuch bei den Genossen um Dietmar Bonner in Schwalbach, die zusammen mit MdL Wolfgang Schumacher, einen Stand direkt vor dem EDEKA am Rathaus aufgebaut hatten. In diesem Zusammenhang ein Dankerschön an Mario Bender - seine Stifte, die er unserem stv. Fraktionsvorsitzenden mitgegeben hatte, waren der Knaller! Kamen sehr gut an! Packs aus Stift, Feuerzeug, LT-Flyer/Rauchflyer/Postkarte ohne Probleme zu verteilen. Die Bürgerinnen freute es!
Fazit: Schwalbacher Wahlkampfstand - alle gingen aktiv auf die Bürgerinnen und Bürger zu, am Stand gab es leckeren Kaffee, nette Gespräche beim Überreichen der Präsente, gelungener Event. Weiter geht es morgen! Und ein Fazit der Wadgasser Fraktion: Werbemittelhilfe OV-übergreifend :-) "Waagassa Stifte un Temboos" in Schwalbach. GEMEINSAM klappts! Halt DIE LINKE.!

Galerie

 

24.02.2012 Bahnstreckenbegehung in Wadgassen (Ort)

MdL Schumacher in Wadgassen; Hintergrund: Er wollte sich das problematische Teilstück der möglichen/angedachten Bahnstreckenreaktivierung "Völklingen - Hostenbach - Wadgassen - Werbeln - Differten - Linslerhof - Überherrn - Falck-Hargarten" in Wadgassen (Ort) persönlich in Augenschein nehmen, da das Projekt an sich für die Wirtschaftssituation des Kreises nicht unerheblich ist. Der Fraktionsvorsitzende Markus Wannenmacher informierte, als alter Eisenbahnbegeisterter, MdL Wolfgang Schumacher kompetent über Situation am Bahnübergang Wadgassen (Ort) über den IST-Zustand von Strecke und Nutzung. MdL Schumacher konnte zum Schluss aufatmen - Lösungsansätze existieren schon und die Substanz der Bahnlinie hätte auch schlechter sein können. Es ist sicherlich noch ein langer Weg - aber der Anfang gemacht! DIE LINKE. bewegt!

Hintergrundfakten auf: http://dielinke.fbi-wadgassen.de/db/index.php5 | Die komplette Galerie der Begehung

 

23.02.2012 Infomaterial und Werbmittel für den Wahlkampf besorgt

Heute bei der Landesgeschäftsstelle Flyers und Kugelschreiber für Wadgassen organisiert! Und die ersten Flyer-Stifte-Kombinationen wurden gerade in Wadgassen (Ort) verteilt. Topp Resonanz: "klar wähl ich den Oskar"!!! Solche Worte hört man gerne!

 

Politischer Aschermittwoch DIE LINKE. in Wallerfangen mit Gregor Gysi und Oskar Lafontaine

Galerie mit 381 Photos von der Veranstaltung | Ausschnitt Rede Gregor Gysi

 

Politikwechsel JETZT! Stand DIE LINKE. in Saarlouis City mit MdL Wolfgang Schumacher

 

Nachtrag PM von Dagmar Trenz zur Eröffnung des ersten saarl. Minaretts in Völklingen-Wehrden

Eröffnung des ersten saarl. Minaretts in Völklingen-Wehrden - ´Unter Freunden´ 17.02.2012 - Liebe Freunde, liebe Kollegen_innen, gestern wurde das erste Minarett im Saarland eingeweiht, an dem an die 300 Personen teilnahmen. ´Der Landtag war durch Magnus Jung (SPD) und Hubert Ulrich (Grüne) vertreten“ (Zitat SZ), die beide auch ein Grußwort hielten.

Von den LINKEN waren neben mir (Regionalverband), noch zwei Kollegen der Stadtratsfraktion und ein Kollege aus dem Ortsrat anwesend. Zudem waren Fraktionsmitglieder aus Wadgassen bei dem feierlichen Anlass dabei. Selbst die Piratenpartei war gekommen. Andreas Neumann danke ich herzlich für die zahlreichen und guten Fotos, die Ihr Euch hier ansehen könnt, und für sein stetes Interesse am religiösen und kulturellen Leben der islamischen Mitbürger_innen im Saarland.

Photos/Video: www.dielinke.fbi-wadgassen.de; www.youtube.com/watch?v=uP5zvNVpJS4

Wir erinnern uns:

  • Völklingen ist eine der Hochburgen der LINKEN bei der letzten Landtagswahl gewesen (und belegte mit 29,6 % das beste Ergebnis nach Burbach)
  • Im Nov. 2011 erhielt die türkisch-islamische Moscheegemeinde die zwölfte jener DVDs, die die Terroristin Beate Zschäpe nach dem Tod ihrer rechtsextremen Terror-Komplizen an verschiedene Medien und Organisationen verschickte. Damit geriet jetzt das Saarland und Völklingen in den bundesweiten Fokus
  • Es folgte zudem die Berichterstattung über elf ungeklärte Brandanschläge auf Häuser und Einrichtungen von Migranten, die ebenfalls bundesweit für Aufregung in den Medien sorgte
  • Verbunden mit einer konservativen CDU und einem Oberbürgermeister, für den es keinen größeren Rechtsextremismus in Völklingen gibt, sondern „nur eine NPD-Fraktion im Stadtrat“
  • Im OB-Wahlkampf 2010 wurde eine fremdenfeindliche und islamophobe Stimmung gegen Muslime erzeugt (besonders von NPD aber auch CDU)

Die Themen in den Städten und Gemeinden können wir uns nicht immer selbst aussuchen, sondern müssen adäquat auf das reagieren, was an Entwicklungen kommt.

In diesem Sinne, mit solidarischen Grüßen, Dagmar Trenz

 

17.02.2012 Eröffnung des ersten saarländischen Minaretts in Völklingen-Wehrden - "Unter Freunden"

Was lange währt, wird endlich gut. Das 8 m hohe, und damit sehr bescheiden dimensionierte, Minarett der Moschee in Völklingen-Wehrden wurde am 17.02.2012 offiziell eingeweiht. Ein schönes Zeichen, wie sich hier die Kulturen hier vor Ort einander annähern, setzten auch die vielen nicht-islamischen Besucher mit und ohne Migrationshintergrund - was für eine furchtbare Floskel übrigens... am Ende sind wir doch alle Deutsche, nur halt mit anderem Glauben.

Galerie andrea/phelan | Video: Kinder singen sehr modern | Video: Nationalhymnen

 

15. Februar 2012 Erstes Erfolgserlebnis beim Verteilen der Wahlkampfpräsente in Wadgassen

Am 14.02.2012 trafen sich im Bergmannsheim Ensdorf die Vertreter der OVs und Fraktionen sowie der TWKL um sich für den Wahlkampf vor Ort abzustimmen; natürlich war auch die Fraktion für den Wadgasser Bereich anwesend gewesen.

Erfreulicherweise waren die ersten Werbemittel für den Wahlkampf, Taschentücher "Für rote Nasen", schon eingetroffen und so konnte uns der Genosse Rodack (Stadtverband Saarlouis) eine Kiste mit BigPacks überreichen. Für den späteren Stand sind aber noch weit mehr abrufbar, so dass wir uns darum keine Sorgen machen müssen.

Und genau einen Tag später, wir wollten sie, wie schon erwähnt, eigentlich erst beim Wadgasser Stand verteilen, lief uns eine Kindergruppe zwischen Bous-Wadgassen über den Weg. 3 BigPacks fanden extrem dankbare Abnehmer! Die richtige Dinge zur richtigen Zeit am richtigen Ort: rote Kindernasen und weiche Linken-Taschentücher ;-) Denn bei roten Kindernasen war Eile geboten und da war der März-Termin einfach noch zu lange hin ;-)

 

Saarlouis schon bestens plakatiert!

Eingestellte Beispiele auf der Fanpage Politikwechsel!Jetzt! zu finden.

 

Wadgasser Gemeindeblatt 7 / 2012

Galerie

 

16.02.2012 Umzug in Wadgassen

Galerie andrea/phelan

 

Picobello 2012
Am 2. und 3. März 2012 ist es wieder soweit: das Saarland räumt auf. Ziel ist es innerhalb dieser Aktion Grünanlagen, Schulhöfe, Spielplätze, Parks und natürlich Wälder von unliebsamen Hinterlassenschaften, sprich Müll, zu säubern. An der saarlandweit stattfindende Aktion der EVS, an der sich von Einzelpersonen bis hin zu Vereinen alle einbringen können, wird die Fraktion auch 2012 nur indirekt teilnehmen: sprich wir werden uns nicht anmelden, um vielleicht in den Genuss eines Preises zu kommen, sondern uns wie in den Vorjahren ein entsprechendes „Betätigungsfeld“ aussuchen und dort einfach loslegen. Bei den letzten Aktionen, davon auch zwei außerhalb der „offiziellen“ Picobello-Termine, hat sich die Fraktion primär den Hostenbacher Saarauen angenommen gehabt; falls jemand ein sinnvolleres Ziel kennt – die Fraktion freut sich über jeden guten Vorschlag, ebenso über jeden aktiven Teilnehmer, über jede aktive Teilnehmerin! Da bislang meist einige Säcke zusammenkamen, es tatsächlich Arbeit war, erlauben wir uns den Hinweis, dass es die Fraktion freuen würde, wenn die Aktiven zum Abschluss noch Zeit für ein gemütliches Beisammensein mitbrächten. Da in der Vergangenheit schon häufiger die Frage aufkam, warum der Termin so extrem früh im Jahr ist, dass Wetter ist nicht gerade reizvoll, schließend der Hinweis auf die Brut- und Setzzeiten und das Aktionsziel. Es sollen die Lebensgebiete der Tiere verbessert werden und nicht diese, wenn auch mit besten Vorsätzen, in diesen wichtigen Zeiten massiv in helle Aufruhr versetzt werden. Wer mitmachen möchte, bitte einfach eine E-Mail an info@dielinke.fbi-wadgassen.de. Das die Fraktion den Ausstieg aus der EVS mitvorgeschlagen hatte - nunja - das mag natürlich auch ein Grund dafür sein, dass wir eine eigene Aktion umsetzen ;-)

 

Bahnstreckenreaktivierung
Auf der Landesmitgliederversammlung am 12.02.2012 hat MdB Thomas Lutze sein Angebot nochmals bestätigt, einen Vor-Ort-Termin in Wadgassen wahrzunehmen, wo er das Projekt nochmals selbst vorstellt und zudem einem Interview sowie einer Fragerunde zustimmt; bitte nicht zu verwechseln mit der Fraktionsveranstaltung am 28.02.2012. Wer sich also für die Bahnstreckenreaktivierung Völklingen – Wadgassen – Überherrn (evtl. Falck-Hargarten) interessiert und Interesse hat an dem Treffen teilzunehmen, sollte sich bis Ende Februar bei der Fraktion melden, damit wir einen Termin abstimmen können.

 

2012 Bahnstreckentest Februar
Man wies uns Anfang Februar 2012 dezent darauf hin, dass unsere Streckeneinschätzung Beckingen-Wadgassen aus dem Herbst etwas zu optimistisch gewesen sei. Dies führte am 09. Februar 2012 dazu, dass sich die Fraktion nochmals auf den Weg machte, um auch bei den aktuellen Wetterbedingungen sich ein Bild zu machen und wir dürfen freudig mitteilen: alle denkbaren „Worst Case“-Szenarien sind eingetreten. Von Verspätung, keine beheizten Bahnhöfe/Warteräume vor Ort, es war einfach alles dabei. Wir bedanken uns für die Hinweise ganz herzlich, werden diese Punkte bei der Veranstaltung am 28.02.2012 berücksichtigen und haben die Hinweise auf Zustand der Bahnhöfe und fehlenden Wartebereiche an Thomas Lutze weitergeleitet. Bilder und Infos: www.dielinke.fbi-wadgassen.de/db/.

 

Gemeinsam zum „Politischen Aschermittwoch“
Einerseits möchte die Fraktion ganz allgemein auf die „Politische Aschermittwoch“-Veranstaltung der Partei DIE LINKE. am 22. Februar 2012 in der Festhalle Walderfingia in Wallerfangen hinweisen. Einlass ab 16:30 Uhr, Beginn um 18:00 Uhr, anwesend Gregor Gysi und Oskar Lafontaine. Auch hier bietet die Fraktion gerne wieder Gemeinschaftsfahrten an und bei Meldungen bis spätestens den 18. Februar 2012 sollte die Koordination von Fahrgemeinschaften gewohnt problemlos möglich sein. Wie immer gilt das Prinzip „Platzsicherung durch Anmeldezeitpunkt“.

 

Einladung zur nächsten LAG-Veranstaltung
Am 13. September 2011 fand das letzte Tabakskollegium der LAG Rauch- und Tabakkultur iG statt, damals in Wadgassen (Ort). Titel der Kooperationsveranstaltung war „sik'ar - Rauchende Götter - Ursprünge des Tabaks“ gewesen, mit dem Hinweis, dass es sich um eine zweiteilige Veranstaltung handelt. Und zu diesem 2. Teil, an dem sich die Fraktion auch wieder personell, wie auch mit Material, einbringen wird, findet am 09. März 2012, ab 18:00 Uhr, im Shisha Roden statt. Nach der Betrachtung der mesoamerikanischen Kulturen steht diesmal - im passenden Umfeld - die historische Entwicklung rund um den Tabak in Europa und dem Nahen Osten auf dem Programm. Zur Veranstaltung lädt der LAG Sprecher Michael Mamiani ganz herzlich ein: „Die LAG steht u.a. für Suchtprävention, Suchtreduktion, historische Betrachtungen rund um Tabak als Teil verschiedener Kulturen in teils unterschiedlichen Epochen. Letztlich aber halt auch für die freie Wahl, was der/die Einzelne machen möchte, wofür man sich entscheiden möchte. Diesmal aber geht es rein um die Geschichte und es wäre schön, wenn die Resonanz so gut wie in Wadgassen wäre.“ Mehr Infos: www.dielinke.fbi-wadgassen.de, www.tabakkultur.erlebe-es.de.

 

Politische Aschermittwoch -
hier zur Überbrückung die Videos (private, sorry teilweise für die Qualität) von 2010: http://www.youtube.com/playlist?list=PL2088905003633DC5

 

 

Tafel-Projekt Wadgassen – nächster Termin bleibt bestehen!
Ungeachtet des nahenden Landtagswahltermins wird am Dienstag, den 28. Februar 2012, die nächste, noch in 2011 terminierte, öffentliche Sitzung zum Thema „Tafel-Projekt Wadgassen“ stattfinden. Hierzu laden wir alle Projektteilnehmer und interessierte Bürger aus der Großgemeinde Wadgassen wieder ganz herzlich ein. Stattfinden wird die Sitzung von 19:00 bis ca. 20:30 Uhr wie gewohnt im Multifunktionsraum, Treppenstr. 13 (csw Neubau), Wadgassen (Ort), um eine vorherige Teilnahmemitteilung per Telefon oder E-Mail wird aus organisatorischen Gründen gebeten. Vorgestellt werden verschiedene Ansätze, wie sie die Fraktion sowie einzelne Fraktionsmitglieder in den letzten Wochen und Monaten kennen lernen konnten. Die Bandbreite reicht dabei von den Fraktionsbesuchen im dem Oase-Projekt sowie dem s’Kaufhaus in Saarlouis, über die „Warme Stube“ (mehrfach, Pfalz) bis hin zum Bruder-Konrad-Haus in Saarbrücken, wohin es unser Fraktionsmitglied Andreas Neumann im Zuge seines Theologiestudiums verschlagen hatte. Für weitere Beiträge sind wir natürlich offen, diese sollten aber bis spätestens den 24. Februar der Fraktion mitgeteilt werden. Mitte/Ende März wird dann die abschließende Diskussions- und Präsentationsrunde stattfinden sowie das endgültige Konzeptpapier entworfen werden.

 

Informationsveranstaltung mit MdB Thomas Lutze und Einladung zum Diskussionsabend
Am Freitag, den 03.02.2012, fand im Bürgerbüro Saarlouis das Treffen der Fraktion und Mitgliedern anderer Ortsverbänden mit MdB DIE LINKE. Thomas Lutze statt. Bei diesem neuerlichen Informationstreffen rund um das Thema „Bahnstreckenreaktivierung im Saarland“ ging es der Gemeinderatsfraktion Wadgassen, wie auch schon bei der Vor-Ort-Begehung am 10.09.2011, natürlich primär um die bislang eruierten Daten zur Bahnlinie „Bahnlinie Völklingen - Hostenbach - Wadgassen - Werbeln - Differten - Linslerhof - Überherrn - Falck-Hargarten“. Soweit die Daten öffentlich sein können, werden diese auf www.dielinke.fbi-wadgassen.de/db publiziert, ansonsten lädt die Fraktion alle interessierten Bürger und Bürgerinnen zum Diskussionsabend am 28.02.2012 ein. Die aktuelle Informationsbroschüre – als Bilder und PDF – zum Ausdrucken oder Betrachten finden Sie aktuell schon online. In diesem Zusammenhang möchten wir uns auch bei den vielen Bürgern aus der Gemeinde Wadgassen und auch Überherrn ganz herzlich bedanken, die uns angeboten haben, das Projekt mit Daten und –teils historischen- Bildern zu unterstützen.

 

Ergänzende Internetpräsenz
„Aus Fraktionssicht erfüllt es uns nicht gerade wenig mit Stolz, dass wir über unseren stv. Fraktionsvorsitzenden die konkrete Umsetzung der Facebook Fanpage inkl. programmierten Facebook-Apps, Einbettungs- und Exportskripten für die Inhalte der Pinnwände, Picasa & Twitter beisteuern konnten.“ so der Fraktionsvorsitzende Markus Wannenmacher. Die „Fanpage“, ein etwas unglücklicher Ausdruck der beliebten Social Media Plattform facebook, ist über den Link www.facebook.com/PolitikwechselJetzt zu erreichen.

 

Online-Informationsangebot erweitert
Nicht mehr ausschließlich um die als Bundestrojaner bezeichnete Überwachungssoftware geht es bei der Fraktionsseite www.ackergaul.fbi-wadgassen.de. Ergänzt wurden und werden in den kommenden Wochen und Monaten verlässliche Informationen rund um die Vorratsdatenspeicherung, was letztlich alle Internetsurfer betrifft. „Digitale Medien sind teil unseres Lebensalltags geworden, seien es unsere Handys, die munter posten, wo wir uns wann befinden, der tägliche Blick auf diverse Webseiten um mal schnell eine Information zu bekommen, doch wer macht sich dabei über die eigenen Informationen gedanken und wo welche Schritte protokolliert werden. Hierfür möchten wir sensibilisieren.“ so der Fraktionsvorsitzende Markus Wannenmacher.

 

(Wall-)Fahrt zum Heiligen Rock nach Trier – Meldungen bitte bis spätestens Ende Februar 2012
Das Fraktionsmitglied Andreas Neumann hat sich bereit erklärt für die Fraktion und interessierte Mitbürger eine kleine Führung durch Trier inkl. Besuch der Tunica Christi durchzuführen. Treffen ist mit ihm am 28. April 2012 ab ca. 12:15 Uhr vor dem Dom; ein früherer Zeitpunkt ist leider nicht möglich, da er als SoU-Mitglied, auf Einladung der Bruderschaft der HlAPP, noch an der Prozession teilnehmen wird. Die Veranstaltung ist nicht konfessionell gebunden. So mag es für den einen eine Wallfahrt sein, für den anderen der Besuch eines historisch-interessanten Reliktes. Einziger schon fester Programmpunkt neben dem Dombesuch, ist der abschließende Besuch der Blandinen-Kapelle und des dortigen Sarkophags der Sel. Schwester Blandine, die aus dem Saarland stammte. Die Fraktion bittet bei Interesse eine Kontaktaufnahme bis spätestens Ende Februar 2012, damit die organisatorischen Punkte - ggf. Gruppenfahrt per Bahn, sonstiger Besuche/Besichtigungen vor Ort und natürlich die Terminierung und Durchführung eines Vorbesprechungstermins - mit ausreichender Vorlaufzeit umsetzbar sein werden: info@dielinke.fbi-wadgassen.de.

 

12.02.2012 Landesmitgliederversammlung

Galerie

Seit dem 12.02.2012 steht es nun fest: Oskar Lafontaine führt die saarländische LINKE als Spitzenkandidat der Landesliste in die Landtagswahl im März. Die vollständige Liste umfasst wie folgt: 1. Oskar Lafontaine, 2. Astrid Schramm, 3. Barbara Spaniol, 4. Prof. Dr. Heinz Bierbaum, 5. Heike Kugler, 6. Lothar Schnitzler, 7. Gabriele Ungers, 8. Mario Bender, 9. Gerhilde Krebs, 10. Hans-Kurt Hill.

Für die Fraktion bedeutete dieser Tag zudem die Möglichkeit sich wieder mit den vielen Genossinnen und Genossen aus den anderen Kreisen auszutauschen, eigene Ideen und Projekte vorzustellen und Anregungen sowie konkrete Umsetzungen kennen zu lernen, die auch für unsere Gemeinde interessant sein könnten; wenn sich also auch kein Fraktionsmitglied um einen Listenplatz beworben hat – gelohnt hat es sich auf jeden Fall. Schließen möchten wir auch hier mit einem „Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg an alle Kandidaten“.

 

11.02.2012 Picobello 2012 am 2./3. März!

Mitmachen wird die Fraktion, aber nicht um vielleicht einen der Preise zu ergattern, sondern um ein Stück der Gemeinde wieder ansehnlicher zu machen. Ergo: wir werden nicht an der EVS Aktion angemeldet sein, sondern wie im Vorjahr einfach so losgehen. Wer mitmachen möchte, einfach eine E-Mail schicken! Wir freuen uns über jeder Verstärkung, bekommen wir dementsprechend einfach mehr geschafft. Am Ende wieder gemütliches Beisammensein.

 

11.02.2012 Listenwahlen in Dillingen-Pachten

Galerie | Videoausschnitte Rede Oskar Lafontaine

Am 11. Februar 2012 fand in der gut besuchten Römerhalle in Dillingen-Pachten die Aufstellung der Liste Wahlkreis Saarlouis-Merzig statt. Mit solider Basis wurden für die ersten drei Plätze Oskar Lafontaine, Dagmar Ensch-Engel sowie Wolfgang Schumacher gewählt.

1. Oskar Lafontaine
2. Dagmar Ensch-Engel
3. Wolfgang Schumacher
4. Dietmar Bonner
5. Ewa Tröger
6. Sascha Sprötge

Obwohl die Fraktion schon vor Ort gratulierte, möchten wir diesen Kurzbericht mit einem nochmaligen „Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei den kommenden Wahlen“ an allen Kandidaten und Kandidatinnen beenden.

 

03.02.2012 Treffen der TWKL in Überherrn erfolgreich abgeschlossen

 

27.01.2012 fand die Konstituierung der TWKL sowie die ersten Planungen in Bous statt, am 03.02.2012 nun das erste offizielle Treffen ´Im Schneehof´in Überherrn; die TWKL wird in jedem OV mindestens einmal präsent sein. Es konnte ein erfreulich, erfolgreicher Zwischenstand gezogen werden. Von den Standard-Internetpräsenzen bis hin zu den Social Networks Facebook, Wer-kennt-wen und Twitter hat die TWKL in den wenigen Tagen zwischen den beiden Treffen sich mächtig ins Zeug gelegt und konkrete Umsetzungen vorweisen können.

Aus Fraktionssicht erfüllt es uns nicht gerade wenig mit Stolz, dass wir über unseren stv. Fraktionsvorsitzenden die konkrete Umsetzung der Facebook Fanpage inkl. programmierten Facebook-Apps, Einbettungs- und Exportskripten für die Inhalte der Pinnwände, Picasa & Twitter beisteuern konnten.

Die Fanpage ist über diesen Link www.facebook.com/PolitikwechselJetzt zu finden. "Gefällt mir"-Klicken bitte nicht vergessen, Danke!

 

03.02.2012 Informationstreffen zur Bahnstreckenreaktivierung / zu den Bahnstreckenreaktivierungen mit MdB Lutze im Bürgerbüro Saarlouis

 

03.02.2012 Fraktionsmobil in Dillingen und Saarlouis

 

01.02.2012 Politikwechsel JETZT!

Als Teil des Technischen Wahlkampfteams hat Phelan die Facebook-Fanpage sowie diverse Apps dafür programmiert: hier klicken. Und bitte "like"n, "gefällt mir"-klicken!!! Wahlkampfmittel für den Online-Bereich findet Ihr zusätzlich hier: Politikwechsel 2012.

 

Fraktionsbus der Bundestagsabgeordneten im Saarland

Vom 01.-04. Februar 2012 macht das Infomobil der Bundestagsfraktion mehrere Zwischenstopps im Saarland. Dort werden unsere Abgeordneten der Landesgruppe Saar Yvonne Ploetz und Thomas Lutze in Zusammenarbeit mit den Kreis- bzw. Ortsverbänden über ihre politische Arbeit in Berlin berichten. Der Fraktionbus wird an folgenden Orten in der Nahregion Station machen:

Mittwoch: 10:00-12:00 Uhr Völklingen, Rathausplatz

Freitag: 12:30-14:30 Uhr Dillingen, Odilienplatz und 15:00-17:00 Uhr Saarlouis, Großer Markt (vor der Post)

 

 

Die Fraktion gratuliert unserem Mitglied Andreas Neumann zur Verleihung der Bischof-Paul-Etoga-Medaille

Seit 1994 engagiert sich unser Mitglied in der CV Afrika Hilfe. Ein Einsatz, der jährlich mehrere hundert Stunden umfasste und umfasst. Hierfür bekam er am 25. Januar 2012 seine Medaille verliehen. Herzlichen Glückwunsch, Erika und Markus!

Der volle Wortlaut: hier klicken.

 

Veranstaltungshinweise

Infostände am Samstag in Dillingen (Odilienplatz), Merzig (Altes Rathaus), Saarlouis (Großer Markt) jeweils von 10 bis 13 Uhr (ggf. auch 14 Uhr).

 

27.01.2012 Sitzung der OVs wegen Wahlkampfvorbereitungen

Galerie

 

Wadgasser Rundschau 4/2012

Zu Königliche Niedlichkeiten: Galerie andrea (232) | Galerie phelan Teil I (239) | Galerie phelan Teil II (227) | Nur das Wadgasser Kinderprinzenpaar

 

Wadgasser Rundschau 3/2012

 

Osteoporose Prophylaxe & Früherkennung in Bous am 27. Januar 2012

Hinweis des Vereins Osteoporose Prophylaxe & Früherkennung e.V. (OPF e.V.) auf seine in Bous stattfindenden „Knochencheck-Aktion“ mit ausgiebiger Beratung zur Vorbeugung sowie kostenlosen „Vortrag“ zum Thema: „Osteoporose Früherkennung und Vorbeugung“ am „Gesundheits-Aktionstag Osteoporose Früherkennung“ am Fr. 27. Jan. 2012 im „CaloryCoach Frauen-Gesundheitsstudio“, Saarbrückerstr. 96, in Zusammenarbeit mit der Studioleiterin Jutta Adam am Fr. 27. Jan. 2011: Vortrag um 12 und 18 Uhr sowie Messungen von 10 – 12 und 15 – 18 und nach 19 Uhr. „Der Aktionserlös geht an den OPF e.V.“.

Die kompletten Daten als PDF

 

Neujahrsempfang 13.01.2012

Galerie | Video

 

Presse Wadgasser Rundschau 1/2012

 

Happy Birthday Erik Lenhardt

Viel Gesundheit, Zufriedenheit, Glück und Erfolg im neuen Lebensjahr von Andreas, Erika und Markus! Und ein glückliches Händchen im Kreisvorstand und im Kreistag!

 

 

 

 

| Seitenanfang

 
   


 
   
Seitenabrufe: 662572  seit dem 06. Oktober 2009 ( PageID: 657739).