DIE LINKE. Wadgassen . Fraktion Die Linke. Wadgassen . DIE LINKE. Fraktion Bürgerinitiative Großgemeinde WadgasseN - DIELINKE.fraktion-buergerinitiative-wadgassen.dE . FBI-wadgassen.de . DIELINKE.FBI-wadgassen.de

 

Werbeln

 

Ortsbegehung vom 16.09.2010 in Werbeln und Differten - Neben der L168/Hector und dem neuen Differter Doppelkreisel stand der Tierpark auf der Liste der Begehungen. Es war schön zu sehen, dass die Sturmschäden am / im Tierpark so zügig beseitigt worden sind und der Park auch während der Woche von so vielen Menschen besucht wird. Neben mehreren Familien nutzte eine Seniorengruppe das schöne Ambiente für ein gemütliches Beisammensein. Frank Reinstädtler sucht übrigens noch Abnehmer für ein paar Ziegen - falls Sie Interesse haben, setzen Sie sich doch bitte mit ihm in Verbindung. Ein Detail an einem der Denkmäler fiel uns unangenehm auf, aber gegen solchen Vandalismus ist ja fast kein Kraut gewachsen. Wir sind aber sicher, dass es sich bald in Wohlgefallen auflösen wird: Anfrage.
16. September 2010 - Galerie Werbeln-Differten; Galerie Differter Tier-/Wildpark

 

Ortsrat Werbeln für Fahrradweg
Als Gäste waren u.a. der Fraktionsvorsitzende Markus Wannenmacher und der stv. Fraktionsvorsitzende Dr. Andreas Neumann anwesend. Beide sprachen sich für den Antrag aus (Hinweis: das Straßenteilstück ist Kreissache), da dies die kürzeste Verbindung zwischen Werbeln und Wadgassen (z.B. Rewe Markt) ist und ein solcher Fuß- und Fahrradweg - mit entsprechender Beleuchtung - würde einen wirklichen Anreiz schaffen, das Auto mal gegen etwas mehr Bewegung einzutauschen. Zudem nutzten und nutzen immer noch Fußgänger die Straße, was einer Mutprobe gleichkommt und auch lebensgefährlich sein kann, wie die Vergangenheit zeigte. Auch die Sanierung des an den Bahngleisen entlang führenden Weges, der bei schlechtem Wetter bzw. im Winter, kaum benutzbar ist, fand die vollste Unterstützung.
22. September 2009

 

Deponie Hector

Renaturierung à la Hector. Sehen Sie die 6 cm dicke Humusschicht? Wir nicht!

Irgendwie muss man eine andere Vorstellung von Renaturierung haben. Aber die Deponie bei Werbeln sieht aus wie eine Müllhalde. Von Erdschicht nichts zu sehen. Zeit bis 2010 dies zu ändern. Sollte sich nichts bewegen unterstützt BI das Beschreiten des Klageweges durch den Bürgermeister. Deponie Hector - Das eine Quelle, die viele Kilometer entfernt ist, Gegenstand eines Gutachtens war, die aber gerade einmal 700 m entfernte RS-Quelle nicht, mutet etwas seltsam an. Fast schon skuril ist die Aussage des Vertreters, dass das Wasser ja von der Quelle wegläuft. Da hat die Wünschelrute aber falsch ausgeschlagen. BI unterstützt den Bürgermeister in allen Punkten.

29. August 2009

 

 

 

| Seitenanfang

 
   


 
   
Seitenabrufe: 681675  seit dem 06. Oktober 2009 ( PageID: 676841).